CD-Duplizierung  
www.News-Ticker.org
Das Presseportal für Redaktionen und Pressestellen
  Fotolabor  
         
                   
             
               
Alle Nachrichten
Secret Garden
Bundesländer
Anmelden NTO E-Mail-Service
 
 
Fotolabor Treml GmbH
"Nichts ist erfolgreicher als der Erfolg." www.News-Ticker.org +.at+.ch verzeichnet 300 000 Visits im Monat.

Weltneuheit:
Pressefotos mit Rückseitentext in Farbe ab 0,49
Fotolabor Treml GmbH

Was die Presse über www.News-Ticker.org schreibt.

Erfolgskontrolle: Alle 14 Tage erhalten Sie die Anzahl der Zugriffe auf Ihre Pressemitteilung per E-Mail.




NEU: Veranstalter können Pressetermine kostenlos einstellen

089.com :: kunst :: kultur :: muenchen
MPG MEDIENPRODUKTION G. Grabsdorf Dipl.-Ing.(FH) :


  Veranstaltungen
 
Kein Bild
 
München, 12.06. 2006 10:16



24. FILMFEST MÜNCHEN - 15. Juli bis zum 22. Juli 2006

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

dieses Jahr findet das FILMFEST MÜNCHEN etwas später als sonst mitten im Juli statt. Vom 15. Juli bis zum 22. Juli 2006 ist München Schauplatz des sonnigsten Festivals Deutschlands.


"Aus der Mitte"
Unsere Aufmerksamkeit widmen wir diesmal der Mitte Europas. Unter dem Motto "Aus der Mitte" stellen wir aktuelle Filme aus Polen, Ungarn, Tschechien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina sowie Serbien-Montenegro vor. Trotz unmittelbarer Nachbarschaft ist das Interesse der deutschen Öffentlichkeit an den ostmitteleuropäischen Staaten bedrückend gering. Alten Klischees und neuen Vorurteilen über Ostmitteleuropa werden Filme über die gesellschaftliche Wirklichkeit in dieser Region entgegen gesetzt.

"Cinema québecois"
Mit einem kleinen Schwerpunkt präsentieren wir die aufregende Filmregion Québec. Die kulturell und sprachlich eigenständige kanadische Provinz bringt seit Jahren frisches, innovatives Kino hervor, das zunehmend auch außerhalb Québecs geschätzt wird. Entgegen der Wahrnehmung in Europa sind die Erfolge von Filmen wie "Die große Verführung" (2003) oder "Die Invasion der Barbaren", der 2004 mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, keine Überraschung. Es ist die logische Folge eines enormen kreativen Potentials in Québecs Filmmetropole Montréal. Wir zeigen sechs neue Filme aus Québec - natürlich auf Französisch.

Makhmalbaf-Retrospektive
Der iranische Regisseur Mohsen Makhmalbaf (geb. 1957) hat mit seinen realistischen, poetischen Filmparabeln das Kino seiner Heimat verändert. Unter verschiedenen Regierungen bewies er, dass und wie man politische, oppositionelle und gleichzeitig ästhetisch innovative Filme machen kann. Filme, die ihm weltweite Anerkennung und zahlreiche Auszeichnungen, andererseits aber erhebliche Schwierigkeiten mit der iranischen Zensur einbrachten. Seine letzten beiden Filme konnte er nicht mehr im Iran drehen: in der gegenwärtigen politischen Situation seines Landes sieht er keine Möglichkeit, seine Arbeit fortzusetzen. Makhmalbaf emigrierte mit der Produktions-Gemeinschaft "Makhmalbaf Film House", der seine Frau Marziyeh Meshkini, die Töchter Samira und Hana sowie Sohn Maysam angehören, nach Paris. Eine Familie von Filmemachern im Exil. Das Filmfest zeigt alle verfügbaren Filme des "Makhmalbaf Film House". Alle Mitglieder der Familie werden in München erwartet. Es ist das erste Mal, dass die Filme der Familie gemeinsam aufgeführt werden.

Werkschau Mike Figgis
Mit einer umfassenden Werkschau würdigen wir das filmische Schaffen des britischen Regisseurs, Autors und Musikers Mike Figgis (geb. 1948). Seit seinem Spielfilmdebüt "Stormy Monday" (1988) hat Figgis die Grenzen des Filmemachens immer wieder neu ausgelotet. Nach dem Oscarprämierten "Leaving Las Vegas" fand Figgis mit packenden Filmexperimenten wie "Timecode" innovative Formen des Erzählens, die das zeitgenössische Kino nachhaltig beeinflusst haben. Mike Figgis wird in München zu Gast sein.

CineMerit Award 2006 - Barry Levinson
Schon Barry Levinsons (geb. 1942) erster Spielfilm "Diner" sorgte in der Branche für Aufsehen. Zu Recht. In der Folge etablierte sich Levinson als einer der vielseitigsten und kreativsten Filmemacher Hollywoods. Der Oscar-Preisträger (1989, "Rain Man") verbindet scheinbar mühelos künstlerischen Anspruch mit kommerziellem Erfolg. Es gibt nicht allzu viele Regisseure, die ein halbes Dutzend Filme vorweisen können, die sowohl beim Publikum als auch bei der Kritik populär sind. Levinson gehört zu diesem auserwählten Kreis. "Good Morning, Vietnam" (1987), "Enthüllung" (1994), "Sleepers" (1996), "Wag the Dog" (1998) gehören mit "Rain Man" und eben "Diner" zu den interessantesten Filmen, die Hollywood in den letzten 25 Jahren hervor gebracht hat. Wir freuen uns, Barry Levinson in München für seine Verdienste um das Kino mit dem CineMerit Award auszuzeichnen.

Die rund 200 Filme, die wir 2006 zeigen, werden wie gewohnt durch Reihen innerhalb des Festivalprogramms übersichtlich geordnet:
Internationales Programm, Neue Deutsche Kinofilme, Deutsche Fernsehfilme, Stummfilm, Open Air, Nouveau Cinéma Français, American Independents, Kinderfilmfest

In der Open-Air-Reihe im Innenhof des Gasteig heißt es 2006 "Filmpiraten!". Zu sehen sind klas-sische Piratenfilme wie "Der rote Korsar", aber auch obskure und selten gezeigte Juwelen des Genres.

Die bewährte Isarmeile bleibt auch dieses Jahr bestehen und führt vom RIO Filmpalast über den Gasteig, die Museum Lichtspiele und das MaxX bis zum Filmmuseum München.

Das Pressezentrum mit Computer-Arbeitsplätzen befindet sich dieses Jahr in der Glashalle im zweiten Stock des Gasteig (Rosenheimer Str. 5).

Über das Festivalprogramm und Gäste werden wir Sie rechtzeitig informieren.
Am 12. Juni (Vortragssaal der Bibliothek im Gasteig) sowie am 06. Juli 2006 (Filmmuseum) finden Pressekonferenzen statt. Einladungen dazu erfolgen gesondert. Ab dem 22. Juni steht das komplette Programm 2006 auf unserer Homepage (www.filmfest-muenchen.de). Der Katalog erscheint am 08. Juli.
Ab dem 03. Juli sind Karten im Internet verfügbar, der Vorverkauf im Festivalzentrum im Gasteig beginnt am 08. Juli.

Journalisten, die bereits im letzten Jahr akkreditiert waren, erhalten das Anmelde-Formular in den nächsten Tagen per E-Mail. Kollegen, die im letzten Jahr nicht akkreditiert waren, können sich unter www.filmfest-muenchen.de informieren oder sich direkt an [email protected] wenden.

Mit freundlichen Grüßen,

Zoran Gojic, Presse Filmfest München
089-38190430
[email protected]


Kontaktinformationen:
Internationale Münchner Filmwochen GmbH
Presse
Sonnenstraße 21
80331 München
Tel. +49 (0)89 - 38 19 04 11
Fax +49 (0)89 - 38 19 04 61
[email protected]

Zoran Gojic, Presse Filmfest München
089-38190430
[email protected]

Drucken der Pressemitteilung Drucken der Pressemitteilung

Fotolabor Treml GmbH www.News-Ticker.org News-Ticker.ch News-Ticker.at CAD-Plots.de

Fotolabor Treml GmbH www.News-Ticker.org News-Ticker.ch News-Ticker.at neon-plakate.com


 

Dr. Norbert Reithofer, Vorstandsvorsitzender der BMW Group, ist Preisträger ‚Promi 2007’
Wilhelm Karl Treml
Fotolabor Treml setzt Weltneuheit ein: Pressefotos von Autos und Uhren im Metalic-Look
Fotolabor Treml GmbH
Fotolabor Treml - Ihr Full-Service-Dienstleister für Ihre Pressearbeit:
Pressefotos-Presse CDs-Pressedias
Pressemappen-Messeservice
Sofortservice Pressekonferenz
Druck-Konfektionierung-Postversand


Alle Printmedien Österreichs Herausgeber:»Observer« GmbH, Wien, Austria

Home |  Impressum |  Disclaimer |  Kundenbereich |  Jobmaschine für Journalisten

Fotolabor Treml GmbH www.News-Ticker.org News-Ticker.ch News-Ticker.at neon-plakate.com CAD-Plots.de