Der Kopierservice für CDs und DVDs.width= width= www.News-Ticker.org


Bundesländer


 








  Energie, Gas, Öl
Anklicken zum Vergröß
Download
Hamburg, 17.12. 2008 09:24

Shell unterstützt Kinderkrebs-Zentrum

Shell Deutschland wird neuer Pate des Forschungsinstituts der Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V.

Einen entsprechenden Scheck über 100.000 Euro hat der Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Shell Holding GmbH, Dr. Peter Blauwhoff, an Prof. Dr. Martin Horstmann übereicht. Damit sichert das Unternehmen für drei Jahre die finanzielle Grundlage der drei Großlabore des Forschungsinstituts. „Wir sind tief beeindruckt von der wichtigen Arbeit der Wissenschaftler und dem großen ehrenamtlichen Engagement“, erklärte Blauwhoff die Entscheidung für das Kinderkrebs-Zentrum, mit dem das Unternehmen sein soziales Engagement weiter vertieft.

Prof. Dr. Martin Horstmann, Wissenschaftlicher Leiter des Forschungsinstituts Kinderkrebs-Zentrum Hamburg, dankte für die großzügige Unterstützung. Damit habe Shell ein Zeichen gesetzt, wie wichtig Forschung für unser Leben ist. „Nur durch wissenschaftlichen Fortschritt lassen sich die Lebensumstände krebskranker Kinder nachhaltig verbessern“, so Horstmann.



Berndt Röder, Präsident der Hamburgischen Bürgerschaft und Kuratoriumsmitglied der Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg erklärte: „Das Forschungsinstitut des Kinderkrebs-Zentrums Hamburg e. V. leistet seit zwei Jahren wahre Pionierarbeit. Neue Erkenntnisse und neue Behandlungsansätze können Leben retten. Es freut mich sehr, dass die segensreiche Arbeit des Forschungsteams um Professor Horstmann anerkannt und unterstützt wird. In bester hanseatischer Stifter-Tradition bringt die Deutsche Shell die Forscher durch eine großzügige Labor-Patenschaft einen Riesenschritt voran. Ich hoffe, dass noch viele andere Mäzene diesem guten Beispiel folgen werden."


Die Fördergemeinschaft wurde 1975 von Eltern krebskranker Kindern am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf gegründet. Der 800 Mitglieder starke Verein setzt sich dafür ein, die Forschung zu fördern, die Patientenversorgung zu verbessern und soziale Härtefälle zu unterstützen. Er wird mehrheitlich durch Spenden finanziert und das Engagement ehrenamtlicher Mitarbeiter getragen.



Das soziale Engagement von Shell Deutschland, stand bisher auf drei Säulen: Auf europäischer Ebene realisiert das Unternehmen den Shell Eco-marathon sowie, auf nationaler Ebene, seit mehr als 50 Jahren die Shell Jugendstudie. An den einzelnen Standorten investiert Shell in lokale Sozialprojekte und konkrete Nachbarschaftshilfe. Die dritte Säule ist das Jubiläums Kapital, mit dem der ehrenamtliche Einsatz von Shell Mitarbeitern auch von Unternehmensseite unterstützt wird. Mit der neuen Patenschaft für die Forschungslabore des Hamburger Kinderkrebs-Zentrums steht dieses Modell nun auf vier Säulen. „Über 90 Prozent der Spenden fließen tatsächlich in die konkrete medizinische Arbeit. Das Geld gelangt also dahin, wo es wirklich hilft“, sagte Blauwhoff.




Kontaktinformationen:
Shell Deutschland Oil GmbH
Cornelia Wolber
Telefon: +49 (0) 40/ 63 24 5650
Email:



Forschungsinstitut Kinderkrebs-Zentrum Hamburg
Susanne Barkmann
Telefon: +49 (0) 40/ 4 26 05 1212
Email:


Drucken der Pressemitteilung Drucken der Pressemitteilung