www.News-Ticker.org


Bundesländer


 








  Auto, Motor, Verkehr
Anklicken zum Vergröß
Download
Stuttgart, 22.01. 2010 08:53

Einziger Wischer im Test mit der Note „Sehr gut“

Bosch Aerotwin klarer Sieger im Scheibenwischer-Test des ADAC

Im aktuellen Scheibenwischer-Test des ADAC, den der Automobilclub vorab auf seiner Homepage veröffentlicht hat, schnitt der Bosch Aerotwin in allen Disziplinen als eindeutiger Testsieger ab. Als einziger Scheibenwischer erhielt Aerotwin die Gesamtnote „Sehr gut“. Neben fünf gelenkfreien Scheibenwischern, den sogenannten Flachbalken- oder Aerowischern, wurden fünf Bügelscheibenwischer getestet, die „alle laut einer Marktanalyse relevanten und interessanten Wischerblattmarken“ repräsentierten.

An einem VW Golf IV wurde die Montage am Fahrzeug und vor allem die Wischqualität sowohl bei sommerlichen +20 °C als auch bei winterlichen -8 °C geprüft. Dabei mussten die Wischer ihre Qualität im Neuzustand, bei einer Verschleißprüfung sowie nach künstlicher Sonnenbestrahlung unter Beweis stellen.

Note 1 für Bosch Aerotwin in allen Testdisziplinen
Bei allen Prüfungen, sowohl bei Plus-, als auch bei Minus-Temperaturen, konnte sich der Bosch Aerotwin deutlich von der Konkurrenz absetzen, urteilten die ADAC-Tester anschließend sehr eindeutig. Die besten Ergebnisse erzielten die moderneren gelenkfreien Scheibenwischer. Der zweite Bosch-Scheibenwischer im Test, Twin Spoiler, jedoch schnitt nicht nur als bester Bügelwischer ab, sondern erreichte auch in der Gesamtwertung den dritten Platz.

Problemlose Montage des Bosch Aerotwin
Die Note „Sehr gut“ erhielt Aerotwin aber nicht nur für das exzellente Wischergebnis über eine lange Lebensdauer. Auch für die Montage am Fahrzeug und die Befestigung am Wischerarm erhielt der Wischer von Bosch die Note 1. Die Montage der Wischerblätter am Fahrzeug sei oft ein Problem, bemängelten die ADAC-Tester und fordern „bedienungsfreundlichere und einheitliche Verbindungselemente zwischen Wischerarm und Wischerblatt“. Mit dem Universaladapter „Multi-Clip“ für den Aerotwin hat Bosch diese Forderung bereits erfüllt. Der neuartige am Wischer vormontierte Adapter passt für die unterschiedlichen Wischarmtypen der wichtigsten Pkw-Baureihen auf dem europäischen Markt. Zudem bietet Bosch mit dem Modell Aerotwin zum Nachrüsten einen einfach zu montierenden Flachbalkenwischer als Ersatz für Bügelwischer.

Fazit des ADAC: Es lohnt sich beim Wischerkauf auf Qualität zu achten und dafür auch etwas mehr auszugeben. Denn insgesamt haben die hochwertigen und etwas teueren Produkte im Test besser abgeschnitten als die preiswerten. Außerdem sollten die Autofahrer zu den modernen Flachbalkenwischern greifen, weil die bei besserer Wischleistung länger halten.

Hochwertige Materialkombination für perfekte Wischleistung
Das hervorragende Wischergebnis erzielt Bosch Aerotwin durch eine maßgeschneiderte Evodium-Federschiene, die sich der Windschutzscheiben-Krümmung optimal anpasst. Mit dem so erreichten gleichmäßigen Anpressdruck erzielt Aerotwin an jedem Punkt der Scheibe eine perfekte Wischleistung. Das aerodynamische Profil sorgt überdies dafür, dass der Wischer auch bei höheren Geschwindigkeiten nicht abhebt und zudem weniger Windgeräusche verursacht. Der Wischgummi ist mit einem flexiblen Rücken, einer verschleißfesten Kante und einer Leichtlaufbeschichtung aufwändig konstruiert. Mit dem widerstandfähigen Gummi und der gleichmäßigen Kraftverteilung auf der Windschutzscheibe erzielt Bosch Aerotwin eine längere Lebensdauer.

Leserkontakt:
Robert Bosch GmbH
Automotive Aftermarket
Telefon 09001 942010
E-Mail:


Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten rund 280 000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz von 45,1 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 300 Tochter- und Regionalgesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Pro Jahr gibt Bosch mehr als 3,5 Milliarden Euro oder acht Prozent vom Umsatz für Forschung und Entwicklung aus und meldet über 3 000 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Das Unternehmen wurde 1886 als "Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik" von Robert Bosch (1861-1942) in Stuttgart gegründet. Die gesellschaftsrechtliche Struktur der Robert Bosch GmbH sichert die unternehmerische Selbständigkeit der Bosch-Gruppe. Sie ermöglicht dem Unternehmen, langfristig zu planen und in bedeutende Vorleistungen für die Zukunft zu investieren. Die Kapitalanteile der Robert Bosch GmbH liegen zu 92 Prozent bei der gemeinnützigen Robert Bosch Stiftung GmbH. Die Stimmrechte sind mehrheitlich bei der Robert Bosch Industrietreuhand KG; sie übt die unternehmerische Gesellschafterfunktion aus. Die übrigen Anteile liegen bei der Familie Bosch und der Robert Bosch GmbH.

Mehr Informationen unter www.bosch.com.

PI6934 - Januar 2010


Bildunterschrift:
Bildtext I Caption
Bosch-Aerotwin klarer Sieger im Scheibenwischer-Test des ADAC
Das moderne gelenkfreie Wischblatt Aerotwin schnitt mit bestem
Wischergebnis unter allen Testbedingungen ab
Bosch Aerotwin Clear Winner in ADAC Windshield Wiper Test
The modern non-jointed windshield wiperblade Aerotwin achieved
the best wiping result in all test disciplines
Pressebild Nr.
Press Photo No.
1-AA-16220
zu Presse-Information
See Press Release
PI 6934
Nachdruck für redaktionelle
Zwecke honorarfrei mit Vermerk
„Foto: Bosch“
Reproduction for press purposes
free of charge with credit
“Picture: Bosch”
Alle Bosch-Pressebilder finden
Sie unter www.bosch-presse.de
You can find all Bosch press
photos at www.bosch-presse.de


Kontaktinformationen:

Kontakt

Robert Bosch GmbH

Corporate Communications


D-70049 Stuttgart



Telefon: +49 (0)711 811-0



Sie sind Journalist und wünschen weitere Informationen?

Dann wenden Sie sich direkt an einen unserer Ansprechpartner. Falls Sie kein Journalist sind,
nutzen Sie bitte den zentralen E-Mail Kontakt.

Unternehmenskommunikation


Leitung
Prof. Uta-Micaela Dürig
Telefon: +49 711 811-6280
Telefax: +49 711 811-5184663






Assistenz und Organisation
Kathrin Poturica
Telefon: +49 711 811-6281
Telefax: +49 711 811-5182553





Melanie Michels
Telefon: +49 711 811-6271
Telefax: +49 711 811-5185185



Presse und PR


Leitung Presse und PR
Henrik Hannemann
Telefon: +49 711 811-6631
Telefax: +49 711 811-5183207






Wirtschaft, Umwelt, Finanzen
Wirtschaft, Umwelt
Andreas Kempf
Telefon: +49 711 811-6285
Telefax: +49 711 811-5183685





Finanzen
Andrea Jocham
Telefon: +49 711 811-6646
Telefax: +49 711 811-6982






Wirtschaft und deutsche Standorte
Standorte außerhalb Baden-Württemberg
Dr. Joachim Siedler
Telefon: +49 5121 49-4612
Telefax: +49 711 811-5054612





Baden-Württemberg
Claudia Arnold
Telefon: +49 711 811-6403
Telefax: +49 711 811-267174






Personal und Soziales
Dirk Haushalter
Telefon: +49 711 811-6415
Telefax: +49 711 811-5184657






Aus- und Weiterbildung
Stefanie Mattes
Telefon: +49 711 811-6770
Telefax: +49 711 811-5185210






Internationale Presse
Europa, Afrika
Martina Horton
Telefon: +49 711 811-6379
Telefax: +49 711 811-267175





Amerika
Christian Fronek
Telefon: +1 248 876-6410
Telefax: +1 248 876-1116





Asien - Pazifik
Christine Dittrich
Telefon: +86 21 2898 4288
Telefax: +86 21 2898 1110






Publikumspresse, TV, Hörfunk
Ulf-Malte Wünsch
Telefon: +49 711 811-7204
Telefax: +49 711 811-267180






Forschung und Vorausentwicklung, Kraftfahrzeugtechnik
Kraftfahrzeugtechnik, Automobilelektronik, Antriebssysteme
Thomas Knoll
Telefon: +49 711 811-7088
Telefax: +49 711 811-266055






Kraftfahrzeugtechnik
Fahrerassistenzsysteme, Bremssysteme, Elektrische Antriebe, Motorsport
Stephan Kraus
Telefon: +49 711 811-6286
Telefax: +49 711 811-267177





Antriebssysteme (Diesel, Benzin, Hybrid, alternative Antriebskonzepte)
Michael Mack
Telefon: +49 711 811-6282
Telefax: +49 711 811-5184658





Kfz-Ersatzteile, Diagnostics, Werkstattausrüstung, Werkstattkonzepte
Heiderose Dreiner
Telefon: +49 721 942-3145
Telefax: +49 711 811-5074145





Robert Bosch Car Multimedia GmbH
Dr. Joachim Siedler
Telefon: +49 5121 49-4612
Telefax: +49 711 811-5054612





ZF Lenksysteme GmbH
Leitung Unternehmenskommunikation
Andreas Ziegele
Kontaktdaten
Presseseite





Unternehmensbereich Gebrauchsgüter und Gebäudetechnik
Power Tools
Dr. Michael Schmidtke
Kontaktdaten
Presseseite




Bosch Sicherheitssysteme GmbH
Erika Görge
Kontaktdaten
Presseseite




Bosch Thermotechnik GmbH
Dr. Ingo Rapold
Kontaktdaten
Presseseite




Robert Bosch Hausgeräte GmbH
Katrin Mermelstein
Kontaktdaten
Presseseite





Unternehmensbereich Industrietechnik
Bosch Rexroth AG
Claudia Ulrich
Kontaktdaten
Presseseite




Verpackungstechnik
Corporate Communications
Margit Nuck
Kontaktdaten
Presseseite




Bosch Solar Energy AG
Silke Fließ
Kontaktdaten
Presseseite





Assistenz und Organisation
Hannelore Bormann
Telefon: +49 711 811-6009
Telefax: +49 711 811-267163





Antje Franke
Telefon: +49 711 811-6047
Telefax: +49 711 811-5184223





Adelheid Kerzel
Telefon: +49 711 811-6845
Telefax: +49 711 811-5184604





Heike Nachtmann
Telefon: +49 711 811-7337
Telefax: +49 711 811-5180644



Drucken der Pressemitteilung Drucken der Pressemitteilung