Drucken der Pressemitteilung  Pressemitteilung als E-Mail versenden     
Anklicken zum Vergrößern
Download
Frankfurt am Main (n-t), 11.05.2004 16:53

Pressemitteilung übermittelt von directnews. Für den Inhalt dieser Pressemitteilung ist allein das berichtende Unternehmen oder die berichtende Institution verantwortlich.
direct/FAZ: Horst Köhler: Türkei privilegierte Partnerschaft anbieten

Horst Köhler: Türkei privilegierte Partnerschaft anbieten

Der Kandidat von Union und FDP für das Amt des Bundespräsidenten, Horst Köhler, hat sich gegen ein baldige Vollmitgliedschaft der Türkei in der EU ausgesprochen: "Den Vorschlag Wolfgang Schäubles, der Türkei eine privilegierte Partnerschaft anzubieten, halte ich insofern für sehr konstruktiv. Dieser Plan schließt eine Vollmitgliedschaft der Türkei zu einem späteren Zeitpunkt übrigens nicht aus. Nach der jüngsten Erweiterungswelle muß es aber zunächst um die Konsolidierung der EU gehen. Wir sollten klären, was die Identität Europas ausmacht, bevor die Frage eines Beitritts der Türkei abschließend beantwortet werden kann." Köhler sagte in einem Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Mittwochausgabe): "Für mich ist und bleibt das Christentum ein wesentlicher Bestandteil der europäischen Identität. Daher halte ich den Gottesbezug in der EU-Verfassung für wünschenswert. (...) Gerade in einer Zeit, in der die Menschen wieder nach Werten und Orientierung suchen, ist es meiner Ansicht nach wichtig, an das christliche Fundament Europas zu erinnern. Aber das heißt nicht, daß man das Christentum zur Ausschließlichkeitsreligion in Europa erklären sollte."

Bildunterschrift:


Kontaktinformationen:
Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an:

Frankfurter Allgemeine Zeitung
Nikolas Busse
Tel.: 0049 (0) 69 - 7591 - 1454
E-Mail: [email protected]

Drucken der Pressemitteilung Pressemitteilung Drucken   Pressemitteilung als E-Mail versenden Pressemitteilung als E-Mail versenden Fotolabor Treml GmbH