Drucken der Pressemitteilung  Pressemitteilung als E-Mail versenden     
Anklicken zum Vergrößern
Download
Stuttgart (n-t), 24.03.2004 10:34

Mitteilung übermittelt von directnews. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.
DIRECT/debitel AG: debitel-Ergebnis 2003 - besser als je zuvor

Das Jahr des Wachstums: Mehr Kunden, mehr Umsatz, mehr Ertrag

debitel-Ergebnis 2003: besser als je zuvor


Stuttgart, 24.03.2004. Das Jahr 2003 hat die debitel AG als das beste Jahr in ihrer Unternehmensgeschichte abgeschlossen. Mit einer Steigerung des Umsatzes um 7 Prozent auf die neue Höchstmarke von 2.988 Millionen Euro wurde die 3-Milliarden-Euro-Grenze fast erreicht. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 17 Prozent auf 131 Millionen Euro (112 Millionen Euro im Vorjahr). Der EBIT konnte im Vergleich zum Vorjahr um 32 Prozent auf 90 Millionen Euro gesteigert werden. Das mit 56 Millionen Euro beste Konzernergebnis seit Bestehen der debitel übertraf den Vorjahreswert um 40 Prozent. Der Kundenstamm lag am Ende des Jahres mit 10,344 Millionen Teilnehmern 3 Prozent über dem Vorjahreswert. In Deutschland hat debitel mit 8,3 Millionen Teilnehmern zum Jahresende die Position als drittstärkster deutscher Mobilfunkanbieter hinter T-Mobile und Vodafone weiter ausgebaut. "Das Jahr 2003 stand im Zeichen des Wachstums. Teilnehmerzahlen, Umsatz und Ergebnis des Konzerns übertrafen die Vorjahreswerte klar. Dem Vertrauen unserer Kunden, Partner und Mitarbeiter verdanken wir diese Leistungsbilanz. Das spornt uns auch 2004 zu Höchstleistungen an." kommentiert Peter Wagner, Vorstandvorsitzender der debitel AG, das herausragende Jahresergebnis.

Deutschland

Zum Jahresende 2003 erreichte debitel in Deutschland einen Stand von 8,3 Millionen Teilnehmern (davon 248.000 Festnetzkunden, 106.000 Internetnutzer). Dies entspricht einem Wachstum der Kundenbasis um 7 Prozent (Ende 2002: 7,729 Millionen Teilnehmer). Das Nettowachstum erfolgte zu über 90 Prozent im Vertragskundenbereich, führte also zu einer nachhaltigen Stärkung der Geschäftsbasis. Eine zusätzliche Qualitätsverbesserung des Kundenstamms wurde im Jahr 2003 durch die Verlängerung von rund 555.000 Vertragsverhältnissen um weitere 24 Monate erreicht. Die Anzahl dieser Kundenbindungsmaßnahmen wurde im Vergleich zu der Anzahl der Maßnahmen im Jahr 2002 (431.000 Vertragsverlängerungen) noch einmal um rund 30 Prozent erhöht.

Im Verlauf des Jahres 2003 erwirtschaftete debitel in Deutschland einen Umsatz in Höhe von 2,09 Milliarden Euro und überschritt damit erstmals die 2-Milliarden-Euro-Grenze (1,95 Milliarden Euro im Jahr 2002). Dies entspricht einem Zuwachs von 7 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert. Das Segment-EBIT legte gegenüber dem Vorjahr um 4 Millionen auf 70 Millionen Euro zu, ein Ergebnis, das angesichts der hohen Aufwendungen für die Gewinnung neuer und die Bindung bestehender Kunden umso eindrucksvoller ist. Erzielt werden konnte es vor allem auch dank permanenter Optimierung der eingesetzten Mittel, sei es in der Zusammenarbeit mit Netzbetreibern und Vertriebspartnern oder bei den internen Effizienzsteigerungen.

Im vergangenen Jahr hat sich debitel ganz gezielt darauf konzentriert seinen Kunden "alles und mehr" zu bieten - "alles" was die wichtigsten Netzbetreiber in Deutschland bieten und "mehr" in Form von netzübergreifenden Diensten, wie es sie nur bei debitel gibt. Anfang des Jahres wurde ein Service-Provider-Vertrag mit Arcor geschlossen. Somit kann debitel seinen Kunden auch ISDN- und DSL-Produkte anbieten. Mit dem Start von "Mein debitel" stehen unabhängig vom gewählten Mobilfunknetz oder Portal die Dienste und Inhalte allen debitel-Kunden zur Verfügung. Mit dem SmartNET startete debitel das Zeitalter des Online-Service-Providings. Von der Akquise bis zum laufenden Service wird der Kunde über das Internet betreut. Dabei ist der Tarif CleverTalk 24 das erste konkrete Tarifangebot für kostenbewusste Smartshopper.

International

Die Auslandsgesellschaften haben im vergangenen Jahr 2003 Außerordentliches geleistet und mit einem Umsatz von 894 Millionen Euro (854 Millionen Euro im Jahr 2002) ein Umsatzwachstum von 5 Prozent realisiert. Das Segment-EBIT ist mit 20 Millionen Euro (2 Millionen Euro im Jahr 2002) so hoch wie noch nie zuvor ausgefallen. Alle Auslandsgesellschaften trugen zu diesem hervorragenden Ergebnis bei.

debitel Nederland konnte trotz der anhaltend hohen Wettbewerbsintensität im Jahr 2003 seine Position als Nummer 1 unter den niederländischen Service Providern stabilisieren. Eine erhebliche Verbesserung der Marktpräsenz wurde durch Kooperation mit der Mobilfunkhandelskette BelCompany und deren 100 Shops erreicht. Kosteneinsparungen ergaben sich durch die Reduzierung von drei auf zwei Standorte.

In Frankreich wurde die Konzentration auf das Service-Provider-Geschäft im Herbst mit Auslagerung des Hardware-Distributionsgeschäfts abgeschlossen. debitel France wird sich zukünftig wieder auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren. Durch die komplette Übernahme der Shopketten TelecomOption und Videlec und die Zusammenführung der über 100 Verkaufsstellen unter der renommierten Marke Videlec wurde das zweite Standbein der französischen Tochtergesellschaft gestärkt. Entstanden ist ein schlagkräftiger Auftritt, der sich bereits in einer deutlichen Effizienzsteigerung niederschlug. Die Stärkung der indirekten Vertriebsaktivitäten erfolgte durch eine Kooperation mit der Supermarktkette Centres Leclerc.

debitel Danmark beendete das Jahr mit einem Umsatzanstieg um 25 Prozent, was zu den höchsten Umsätzen und Erträgen seit Bestehen führte. Durch die Übernahme kleinerer Wettbewerber oder deren Mobilfunk-Kundenbestand konnte die Marktposition gestärkt werden. Der Vertrieb legte durch Erwerb der Shops von Bluetel und Kooperationen mit Supermarkt-Discountketten und der dänischen Post zu. debitel Danmark nutzt die Internetaffinität der dänischen Bevölkerung und führte erfolgreich innovative Online-Mobilfunktarife sowie eine onlinebasierte Kundenbetreuung ein.

Die Tochtergesellschaft in Slowenien konnte sich weiterhin als Innovationstreiber profilieren. So führte debitel Slowenien im letzten Jahr einen Dienst zur Kostenkontrolle und ein mobiles Bezahlverfahren, M-Pay, ein. Seit Dezember 2003 vermarktet die Tochtergesellschaft die ganze Bandbreite der UMTS-Dienste des slowenischen Netzbetreibers Mobitel.

Ausblick:

debitel wird von dem Start der UMTS-Netze in mehrfacher Hinsicht profitieren: Die enhanced-Service-Provider- (eSP) Verträge mit den wichtigsten deutschen Mobilfunknetzbetreibern stellen sicher, dass debitel deren und eigene UMTS-Produkte anbieten kann.

Gleichzeitig baut debitel als netzunabhängiger und -übergreifender Anbieter das Geschäftsmodell "alles und mehr" dadurch aus, dass Kombination von Netzen und Technologien für die Kunden individuelle, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lösungen erlauben. Auf der anderen Seite ist es erklärtes Ziel, die Behandlung des Kunden stärker an dessen Wertbeitrag auszurichten. Zu diesem Zweck wird schon im ersten Halbjahr 2004 damit begonnen, die verschiedenen Kundenbetreuungssysteme in eine einheitliche, unternehmensweite Plattform zu überführen. Dafür sind in den nächsten Jahren Investitionen in Höhe von über 10 Millionen Euro erforderlich. Die Investitionen in dieses neue System werden sich jedoch durch den großen Nutzen in kurzer Zeit amortisieren.

In den anderen Ländergesellschaften verfolgt debitel das Ziel auf Basis der unterschiedlichen Geschäftsmodelle die Marktposition zu halten oder zu verbessern und weiterhin positive Beiträge zum Gesamtergebnis zu erwirtschaften. Auch im Jahr 2004 wird debitel das wichtigste Ziel kontinuierlich verfolgen: Die nachhaltige Steigerung der Ertragskraft von debitel.

"debitel verfolgt im laufenden Geschäftsjahr vor allem das Ziel, auch weiterhin seine Kunden und Handelspartner mit allen verfügbaren Dienstleistungen - und mehr - zu überzeugen. Der Fokus liegt darauf, neue Vertragskunden zu gewinnen und bestehende durch differenzierte Angebote zu binden", formuliert Peter Wagner die Unternehmenszielen. Er fügt hinzu: "Unser Geschäftsmodell in Kombination mit unserer Leistungsfähigkeit lässt uns selbstbewusst und positiv in die Zukunft blicken."

Sie finden den debitel Geschäftsbericht 2003 in deutscher und englischer Sprache mit allen Kennzahlen im Internet unter www.debitel.de/debitel/ir/geschaeftsberichte/index.php


Bildunterschrift:


Kontaktinformationen:

debitel AG
D-70545 Stuttgart
Unternehmenskommunikation / Presse
Johannes Ippach
Tel.: (0711) 7 21-74 10
Fax (0711) 7 21-74 90
E-mail: [email protected]
Internet: www.debitel.de

Drucken der Pressemitteilung Pressemitteilung Drucken   Pressemitteilung als E-Mail versenden Pressemitteilung als E-Mail versenden Fotolabor Treml GmbH