Drucken der Pressemitteilung  Pressemitteilung als E-Mail versenden     
Anklicken zum Vergrößern
Download
Berlin (n-t), 11.03.2004 11:15

Mitteilung übermittelt von directnews. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.
DIRECT/Berlecon: Erfolgreicher Open-Source-Einsatz erfordert fundierte Strategie

Berlecon: Erfolgreicher Open-Source-Einsatz erfordert fundierte Strategie


Berlin, 11.03.2004 - Open Source Software (OSS) ist reif für den Einsatz in Unternehmen, aber CIOs dürfen die Entscheidung für oder gegen Linux und Co nicht leichtfertig treffen. Wie ein heute veröffentlichter Leitfaden von Berlecon Research anhand von Fallstudien zeigt, ist systematisches und überlegtes Vorgehen grundlegend für eine erfolgreiche Open-Source-Entscheidung und -Einführung. Der Basisreport unterstützt IT-Leiter bei der Entscheidungsfindung und Strategieentwicklung zum Einsatz von Open Source Software.

Open Source Software und die durch Open Source verursachten Veränderungen des Softwaremarktes eröffnen Unternehmen neue Chancen, sich Wettbewerbsvorteile zu sichern. CIOs sollten sich daher jetzt mit Open Source Software auseinandersetzen und prüfen, ob der Einsatz für ihr Unternehmen in Frage kommt. Ohne eine fundierte Auseinandersetzung mit OSS riskieren sie unnötige Kosten - entweder, weil sie Einsatzmöglichkeiten von Open Source Software nicht wahrgenommen haben oder weil die Entscheidung für den Einsatz auf falschen Argumenten basiert.

Der Anwenderleitfaden "Basisreport Linux- und Open-Source-Strategien für CIOs" unterstützt IT-Entscheider bei ihrer Planung, indem er die verschiedenen Einsatzbereiche von Open-Source-Software im Unternehmen aufschlüsselt, entscheidungsrelevante Faktoren analysiert und Konzepte für Adoption und Migration beleuchtet. Detaillierte Fallstudien u.a. von IBM zeigen, warum sich Unternehmen und öffentliche Institutionen für Open Source Software entschieden haben und wie eine erfolgreiche Migration vonstatten gehen kann. Dr. Thorsten Wichmann, Geschäftsführer von Berlecon Research: "Wir geben CIOs mit dem Basisreport das notwendige Werkzeug an die Hand, um qualifizierte Entscheidungen treffen zu können. Weil diese Entscheidung in der Regel eine längerfristige Festlegung bedeutet, müssen sie strategisch getroffen werden. Pauschalen Aussagen darüber, ob Open-Source-Software oder proprietäre Software besser oder kostengünstiger sind, sollte niemand Glauben schenken. Denn die Entscheidung über OSS ist fast immer eine Migrationsentscheidung. Die Ausgangssituation im Unternehmen spielt also eine maßgebliche Rolle, und die sieht in jedem Unternehmen anders aus."

Der Leitfaden macht auch deutlich, vor welchen Herausforderungen der derzeit viel diskutierte Einsatz von Linux auf dem Desktop steht. Einerseits sind die Kosteneinsparungen durch die Umstellung von Windows und Office auf Linux und OpenOffice besonders für größere Unternehmen verlockend. Andererseits sind gerade hier die Kosten für eine Migration und die möglichen Widerstände der Nutzer gegen eine Umstellung besonders stark ausgeprägt.

Berlecon geht deshalb davon aus, dass das Wachstum bei OSS-Desktop-Betriebssystemen in diesem Jahr noch hinter dem Hype zurückbleiben wird. Wichmann: "Aber der Business Case ist mittelfristig da. Wir erwarten, dass die Verbreitung zunächst bei Nutzern mit klar strukturierten Aufgaben in großen Unternehmen zunehmen wird, da hier die Migrationskosten am geringsten sind. Erst später folgen Wissensarbeiter, kleinere Unternehmen und Privatnutzer in größerem Umfang."

Der Basisreport "Linux- und Open-Source-Strategien für CIOs" steht unter www.berlecon.de/oss zum kostenlosen Download zur Verfügung. Der Report richtet sich an technische Entscheider aus allen Branchen und an alle Anwender, die qualifizierte Informationen zum Unternehmenseinsatz von Open Source Software suchen.

Über Berlecon Research GmbH

Berlecon Research analysiert den Markt für Informationstechnologien und darauf aufbauende Dienste, ihre Nutzung sowie die Auswirkungen neuer Technologien und Konzepte auf Unternehmen und Märkte. Unsere Arbeit zeichnet sich aus durch die Kombination wirtschaftlicher und technischer Fachkompetenz auf der Basis wissenschaftlicher Analysemethoden. Regionaler Fokus unserer Untersuchungen ist Europa, insbesondere Deutschland. Zu unseren Kunden zählen Technologieanbieter, staatliche Institutionen und IT-Anwender aus allen Branchen. Berlecon Research wurde 1997 von Dr. Thorsten Wichmann gegründet, der Firmensitz befindet sich in Berlin-Mitte. Weitere Informationen zum Unternehmen und zu aktuellen Publikationen: www.berlecon.de.


Bildunterschrift:


Kontaktinformationen:
Berlecon Research GmbH
Karen Manzano
Tel: +49 30 285296-11
Fax: +49 30 285296-29
E-Mail: [email protected]

Drucken der Pressemitteilung Pressemitteilung Drucken   Pressemitteilung als E-Mail versenden Pressemitteilung als E-Mail versenden Fotolabor Treml GmbH