Drucken der Pressemitteilung  Pressemitteilung als E-Mail versenden     
Anklicken zum Vergrößern
Download
Frankfurt am Main (n-t), 09.03.2004 09:35

Wissenschaftler fordern, Versorgungslücken zu schließen Nestlé bringt neue Produktlinie für gesundheitsbewusste Genießer auf den Markt
Aktive Gesundheitsvorsorge mit Snacks und Cocktails von Nestlé Nutrel

Die Versorgung der Deutschen mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen wie zum Beispiel Folsäure, Calcium und Jod ist bei der Mehrzahl der Verbraucher nicht ausreichend. "Besonders dramatisch ist die Situation bei Folsäure: Selbst bei einer bewussten Ernährungsweise wird die empfohlene Menge von 400 Mikrogramm pro Tag kaum erreicht", warnte Professor Dr. Klaus Pietrzik von der Universität Bonn auf einem Pressegespräch der Nestlé Deutschland AG in Frankfurt. Pietrzik empfahl insbesondere Frauen mit Kinderwunsch, Schwangeren und Stillenden für eine ergänzende Folsäurezufuhr zum Beispiel mit speziell angereicherten Lebensmitteln zu sorgen. Folsäure spielt eine bedeutende Rolle zur Verhütung von Neuralrohrdefekten - eine der häufigsten ernährungsbedingten Fehlbildungen bei Babies im Mutterleib.

Pietrzik appellierte an das Verantwortungsbewusstsein der Industrie, durch die Entwicklung von maßgeschneiderten Lebensmitteln zur Lösung dieses und weiterer ernährungsbedingter Probleme beizutragen. Nur eine verschwindende Minderheit halte sich beispielsweise an die Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), täglich fünf Portionen Gemüse und Obst zu sich zu nehmen. Ernährungsdefizite und Versorgungslücken seien deshalb die häufige Folge.

Für gesundheitsbewusste Verbraucher hat das Nahrungsmittelunternehmen Nestlé deshalb jetzt ein neuartiges Ernährungskonzept unter der Dachmarke Nestlé Nutrel auf den Markt gebracht, mit dem genussvoll und praktisch Ernährungsdefiziten vorgebeugt werden kann. "Wir sehen uns gefordert, neue, maßgeschneiderte Produkte für verschiedenste Bedürfnisse und Lebenssituationen zu entwickeln. Sie sind konzipiert für Menschen jeden Lebensalters, die sich gesundheitsbewusst ernähren, aber auf Genuss nicht verzichten wollen", sagte Professor Dr. Ferdinand Haschke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Nestlé Nutrition GmbH. "Nestlé Nutrel steht für gesunde und moderne Produkte, in die das langjährige Know-how der Nestlé-Forschung eingeflossen ist. Wir orientieren uns dabei ganz eng an neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen sowie den Wünschen und Bedürfnissen der Verbraucher", sagte Haschke weiter.

Nach einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts GfK, die Nestlé in Auftrag gegeben hat, halten sich gerade einmal fünf Prozent der Deutschen an die DGE-Empfehlung "5 am Tag". Gleichzeitig gaben zwei von drei Befragten an, einen erhöhten Bedarf an Mikronährstoffen am liebsten durch speziell angereicherte Lebensmittel decken zu wollen. 43 Prozent würden alternativ Vitamin- und Mineralstofftabletten zu sich nehmen. Etwa jeder zweite Befragte, der angab sich nicht gesund zu ernähren, nannte als Grund hierfür Zeitmangel. "Mit unseren Produkten wollen wir Verbraucher unterstützen, die Empfehlungen der Fachgesellschaften für eine ausgewogene und gesunde Ernährung zu erreichen", sagte Haschke weiter. Genuss und Convenience dürften dabei aber nicht auf der Strecke bleiben.

Drei Nestlé-Nutrel-Produkte sind ab sofort in Apotheken und führenden Drogeriemärkten erhältlich: Ein mit Vitaminen und Mineralstoffen angereicherter fettarmer Müsli-Riegel speziell für Frauen. Der Gehalt an 400 Mikrogramm Folsäure deckt den Tagesbedarf bei Frauen mit Kinderwunsch, Schwangeren und Stillenden. Ein Gemüse-Cocktail liefert in nur 250 ml natürliche Pflanzenstoffe aus drei Gemüseportionen, entsprechend 380 g Rohware. Zur Unterstützung von Ausdauer und Konzentration gibt es einen Energie-Riegel, der den hochkonzentrierten Haferballaststoff Beta-Glucan (BG-3) enthält. Das nach dem von Nestlé entwickelten Verfahren hergestellte BG-3 bewirkt eine zeitverzögerte, gleichmäßige Freisetzung der Kohlenhydrate ins Blut und sorgt dadurch für eine kontinuierliche Energieversorgung. Weitere Nutrel-Produkte sollen folgen.


Bildunterschrift:


Kontaktinformationen:
Hartmut Gahmann
Tel.: (069) 6671 - 2366
Fax: (069) 6671 - 3190
e-mail: [email protected]

Alexander Antonoff
Tel.: (069) 6671 - 2557
Fax: (069) 6671 - 3190
e-mail: [email protected]

Drucken der Pressemitteilung Pressemitteilung Drucken   Pressemitteilung als E-Mail versenden Pressemitteilung als E-Mail versenden Fotolabor Treml GmbH