Drucken der Pressemitteilung  Pressemitteilung als E-Mail versenden     
Anklicken zum Vergrößern
Download
Wiesbaden (n-t), 02.02.2004 11:56

Professor Udo F. Meißner erhält Ehrendoktorwürde in Weimar
Mitbegründer der modernen Bauinformatik

Der Präsident der Ingenieurkammer des Landes Hessen, Universitäts-Professor Dr.-Ing. Udo F. Meißner, 64, wurde aufgrund seiner zahlreichen Verdienste um die moderne Bauinformatik, das Bauingenieur- und Hochschulwesen auf Beschluß des Senats der Bauhaus-Universität Weimar am 30. Januar im Rahmen einer Festveranstaltung zum Ehrendoktor dieser Universität ernannt.

Der Präsident der Ingenieurkammer des Landes Hessen (IngKH), Universitäts-Professor Dr.-Ing. Udo F. Meißner, 64, wurde auf Beschluß des Senats der Bauhaus-Universität Weimar am 30. Januar im Rahmen einer Festveranstaltung zum Ehrendoktor dieser Universität ernannt. Die Laudatio hielt der Dekan der dortigen Fakultät für Bauingenieurwesen, Professor Dr.-Ing. Jochen Stark. Er verdeutlichte Meißners Position als national wie international geschätzten Wissenschaftler, mit dessen zahlreichen Veröffentlichungen und Vorträgen es gelang, die Computer- und Informationstechnologie als nutzbringendes und qualitätssteigerndes Arbeitsmittel für die praktische Arbeit der Bauingenieure zu etablieren. „Er ist einer von denen, die ganz wesentlich dazu beigetragen haben, dass die Informatik und das Bauingenieurwesen eine Symbiose eingegangen sind, aus der heraus sich die Disziplin der Bauinformatik entwickelt hat ...“, so die Begründung der Bauhaus-Universität zur Verleihung der Ehrendoktorwürde an Meißner. Desweiteren habe er sich mit seiner Person stets dafür eingesetzt, dass die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse Einzug in interdisziplinär geprägte Lehrkonzepte der Bauingenieure an den Universitäten fänden. Auch pflege Meißner seit vielen Jahren intensive Kontakte zur Bauhaus-Universität Weimar, wo er sich bei der Organisation vieler Internationaler Kongresse über Anwendungen der Mathematik in den Ingenieurwissenschaften (IKM) als auch bei der intensiven Kooperation zwischen den Hochschulstandorten Hessen und Thüringen engagiere. „Ich freue mich sehr, diese Anerkennung von der Universität Weimar zu erhalten, wo die wissenschaftlichen Anfänge meines Werdegangs liegen“, sagte Meißner.

Udo F. Meißner ist als Professor am Fachbereich „Bauingenieurwesen und Geodäsie“ der Technischen Universität Darmstadt und als Beratender Ingenieur tätig. Sein heutiges Fachgebiet sind die numerischen Methoden (computergenerierte Simulationen/Berechnungsverfahren, die auf mathematischen Algorithmen basieren) und die Informatik im Bauwesen. Er plädiert für „ein integriertes System des technischen Verständnisses“, wobei sich die Ingenieure über die Leistungen der einzelnen Teildisziplinen am Bau als auch ihrer Aufgabe für unsere gesamte Zivilisation und Umwelt bewußt sein sollten. Meißner wurde von der Mitgliederversammlung der IngKH am 7. November vergangenen Jahres zum Präsidenten der Kammer gewählt und bekleidet derzeit das Amt des Vorsitzenden des Fakultätentages Bauingenieur- und Vermessungswesen.






Bildunterschrift:
Universitäts-Professor Dr.-Ing. E.h. Udo F. Meißner

Kontaktinformationen:
Ingenieurkammer des Landes Hessen, Bettina Gehbauer-Schumacher, Öffentlichkeitsreferentin,Gustav-Stresemann-Ring 6, 65189 Wiesbaden, Tel.: 0611 / 97 45 7 - 14, Fax: 0611 / 97 45 7 - 29, Mail: [email protected]
Drucken der Pressemitteilung Pressemitteilung Drucken   Pressemitteilung als E-Mail versenden Pressemitteilung als E-Mail versenden