Drucken der Pressemitteilung  Pressemitteilung als E-Mail versenden     
Anklicken zum Vergrößern
Download
Düsseldorf (n-t), 26.01.2004 08:40

boot 2004–Düsseldorf: Der Konjunkturmotor läuft!
309.000 Boots- und Wassersport-Fans kamen zur weltgrößten Schau der Branche in Düsseldorf

Der konjunkturelle Motor in der internationalen Boots- und Wassersportwirtschaft läuft! Die boot 2004, die am Sonntag, 25. Januar 2004, nach neun Tagen in Düsseldorf endete, hat die Erwartungen ihrer Aussteller voll erfüllt. In den Messehallen herrschte von Anfang an gute Stimmung. Einig sind sich die Aussteller vor allem über die Qualität des Publikums der boot: Es ist in Sachen Internationalität, Kaufkraft und Kompetenz Spitze. Auch die Zahl der Besucher kann sich sehen lassen: Insgesamt kamen 309.000 Yacht- und Wassersportler aus über 60 Ländern in die Düsseldorfer Messehallen, um sich über Bootspremieren, neue Ausrüstungen und Dienstleistungen von 1.650 Ausstellern aus 50 Ländern zu informieren. 2003 waren es 307.000 Besucher.

Die ersten repräsentativen Besucherbefragungen bestätigen die Eindrücke der Aussteller. Der Anteil der Besucher aus dem Ausland sowie derjenigen, die aus beruflichen Interessen zur Messe kamen, sind deutlich gestiegen. Rund 50.000 Besucher kamen in diesem Jahr aus dem Ausland. Aus dem Inland reiste jeder Dritte aus Nord-, Süd- und Ostdeutschland an. Jürgen Tracht, Geschäftsführer des Bundesverbandes Wassersportwirtschaft, Köln, bezeichnete die boot als das Ereignis in der Messelandschaft, das "mit Abstand die stärkste internationale Ausstrahlung und Bedeutung für unsere Branchen hat."

Markenzeichen des boot-Publikums sind Kaufkraft und Kauffreude. 74 Prozent der Besucher gaben an, auf der Messe bereits gekauft zu haben oder mit Kaufabsichten auf die Messe gekommen zu sein. Das sind 4 Prozent mehr als im Vorjahr. 85 Prozent beabsichtigen zu einem späteren Zeitpunkt etwas kaufen zu wollen.

Von den boot-Ausstellern werteten 69 Prozent die Messelaufzeit bereits als geschäftlichen Erfolg, fast 80 Prozent rechnen mit einem guten Nachmessegeschäft. Ein großes Kompliment an die boot sind die ersten Antworten auf die Frage nach der Wiederbeteiligung. 92 Prozent wollen auch 2005 in Düsseldorf wieder mit an Bord sein. Vergleichbare Messen verzeichnen nach Veranstaltungsschluss Wiederbeteiligungsabsichten von 70 Prozent.

Über 60 Prozent der boot-Besucher interessierten sich für Boote und Yachten. Interessant: Jeder Zehnte gab an, die Düsseldorfer Superyacht-Show zu besuchen. In der Liste folgen Bootsausrüstungen und Zubehör (27 Prozent), Boots- und Yachtcharter, wassertouristische Angebote, Wassersportbekleidung sowie Tauchsportausrüstungen. Gut jeder fünfte Besucher wollte sich über diese Bereiche informieren.

Qualität ist nach Ansicht von Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf auf der boot Trumpf. "Wer anspruchsvolle Kunden mit anspruchsvollen Produkten bedienen kann, hat Erfolg." Das zeigt sich ganz klar bei Groß- und Superyachten. Auf der Messe konnten zahlreiche konkrete Projekte angebahnt werden. Davon profitieren auch die Anbieter hochwertiger Elektronik und Bootsausrüstungen. Im Breitengeschäft liegen die Umsätze bei Ausrüstung und Zubehör auf dem guten Vorjahresniveau.

Sehr zufrieden sind die Hersteller und Importeure von Segelyachten. Hier wurde bereits auf der Messe gut verkauft. Bei Motoryachten haben die Geschäfte im Sportbootbereich zwischen 6 und 14 Metern Länge erfreulich angezogen. Auch trailerbare Boote laufen gut. Vor allem Typen aus Dollar-Regionen haben auf Grund der günstigen Euro-Dollar-Relation Chancen beim Kunden.

Ein Hit ist der Chartermarkt. Die ostdeutschen Reviere erhalten kräftige Impulse von der Regelung, dass Charterboote auf vielen Wasserwegen ohne Sportbootführerschein geführt werden dürfen. Bei den ausländischen Revieren liegen Kroatien, Slowenien und die Türkei hoch im Kurs.

Immer noch ein Liebling der boot-Besucher ist der Tauchsport, der mehr als jeden fünften Besucher in seinen Bann zieht. Groß im Kommen: der Angelsport. Das Sportfischer-Center war auf der boot 2004 ein Publikumsmagnet. Diesen Bereich will die Messe Düsseldorf künftig noch attraktiver gestalten und ausbauen.

Das Interesse am Surfen erweist sich als stabil. Die Ausrichter des Kompetenz Centers Windsurfing in der Halle 1 überzeugten die Fans mit ihren Informations- und Beratungsangeboten rund um Neuheiten, Ausbildung und Reisen.

Hervorragend auch in diesem Jahr wieder die boot im Gesamturteil ihrer Besucher: 98 Prozent fanden das Angebot, das sie suchten.


Das Wassersportportal boot.de hat sich als tolle Ergänzung zur Messe boot entwickelt: Seit 2003 haben mehr als 850.000 Internetnutzer über 4,5 Millionen Seiten abgerufen und sich über Aussteller, Produkte und Messeservices informiert.

Die 36. boot findet vom 15. bis 23. Januar 2005 in Düsseldorf statt.


Bildunterschrift:


Kontaktinformationen:
Ingo Lentz
Leiter der Abteilung Information- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)211 / 4560-995
E-Mail: [email protected]

Auskünfte zu den einzelnen Messen erhalten Sie über die Abteilung von Eva Rugenstein.

Eva Rugenstein
Leiterin der Presseabteilung
Tel.: +49 (0)211/4560-240
E-Mail: [email protected]

Drucken der Pressemitteilung Pressemitteilung Drucken   Pressemitteilung als E-Mail versenden Pressemitteilung als E-Mail versenden