Drucken der Pressemitteilung  Pressemitteilung als E-Mail versenden     
Anklicken zum Vergrößern
Download
Berlin (n-t), 13.01.2004 14:46


Bundesfinanzministerium stellt das Sonderpostwertzeichen "800 Jahre Landshut" vor

Landshut, die historische Hauptstadt Altbayerns, wurde im Jahre 1204 gegründet. Zum 800 jährigen Bestehen der Stadt gibt das Bundesministerium der Finanzen im Januar 2004 ein Sonderpostwertzeichen heraus.

Alben mit Erstdrucken der Briefmarke überreicht Ernst Hinsken, Mitglied des Deutschen Bundestags und Mitglied des Programmbeirats beim Bundesministerium der Finanzen, an Josef Deimer, Oberbürgermeister der Stadt Landshut, an Regierungspräsident Dr. Walter Zitzelsberger und an Landrat Josef Eppeneder.

Landshut, die ehemalige wittelsbachische Residenzstadt und einst machtvolles Zentrum der "Reichen" Herzöge, ist heute lebendiger Mittelpunkt und Sitz der Regierung von Niederbayern, ein Handels- und Wirtschaftszentrum weit über das unmittelbare Umland hinaus. Zu allen Zeiten waren Kunstschaffende fasziniert von der Ausstrahlungskraft dieser Stadt. In allen stilistischen Variationen liegen uns Eindrücke von der äußeren Gestalt der Gebäude, ihrer Bewohner und der Stimmung vor, die uns in Landshut umfängt.

Das Sonderpostwertzeichen gestaltete Professor Fritz Lüdtke aus München.

Die Briefmarke hat einen Wert von 45 Cent und ist vom 8. Januar 2004 an in allen Postfilialen sowie beim Sammlerservice der Deutschen Post AG erhältlich.


Bildunterschrift:


Kontaktinformationen:
Bundesministerium der Finanzen

Wilhelmstraße 97
10117 Berlin
Telefon: 01888.682-0
Fax: 01888.682-3260

Graurheindorfer Str. 108
53117 Bonn
Postfach 1308
53003 Bonn
Telefon: 01888.682-0
Fax: 01888.682-4420

E-Mail:
[email protected]

Drucken der Pressemitteilung Pressemitteilung Drucken   Pressemitteilung als E-Mail versenden Pressemitteilung als E-Mail versenden