www.News-Ticker.org,  URL: http://www.news-ticker.org/pm.php?news_id=8869589






http://www.news-ticker.org/images/thumb/8869589.jpg
Stuttgart, 29.08. 2005 13:53

· Anzahl entspricht dem Niveau des Vorjahres · Knapp 1 000 der jungen Leute beginnen eine gewerbliche Ausbildung · Insgesamt 4 600 Auszubildende bei Bosch in Deutschland
Bosch startet mit 1 340 Auszubildenden ins neue Lehrjahr

Im September 2005 werden an den deutschen Standorten bei Bosch rund 1 340 Auszubildende erste Schritte ins Berufsleben unternehmen. Mit dieser Zahl liegt das Unternehmen auf Vorjahresniveau. Bosch betrachtet die Ausbildung junger Leute als Teil seiner gesellschaftlichen Verantwortung und bildet daher seit Jahren über Bedarf aus. Momentan liegt das Ausbildungsniveau bei mehr als 30 Prozent über Eigenbedarf.

Knapp 1 000 der jungen Leute haben sich für eine gewerbliche Ausbildung entschieden: für die neu geordneten Metall- und Elektroberufe sowie die noch jungen Ausbildungsgänge Mechatroniker, Mikrotechnologe und Fachinformatiker. Trotz aller Veranstaltungen und Angebote von Bosch, die das Interesse von Mädchen an einer technischen Ausbildung schon in der Schule wecken sollen, fällt der weibliche Anteil mit rund 20 Prozent an der Gesamtzahl aller Auszubildenden immer noch gering aus. Die Mehrheit der jungen Leute startet bei Bosch mit einem Realschulabschluss in der Tasche, der Anteil der Abiturienten liegt bei 24 Prozent.

Insgesamt werden bei Bosch aktuell 6 300 Jugendliche ausgebildet, 4 600 davon in Deutschland. Das Unternehmen bietet in mehr als 30 verschiedenen Berufen eine Ausbildung. Über 20 Prozent eines Jahrgangs erhalten zudem die Gelegenheit, an verschiedenen Standorten im In- oder Ausland andere Arbeitsweisen kennen zu lernen und so interkulturelle Erfahrungen zu machen. Ein internationaler Austausch von Lehrlingen existiert bei Bosch bereits seit mehr als 50 Jahren. Heute ist die Ausbildung mehr denn je ein internationales Thema, denn auch an den Auslandsstandorten muss das Unternehmen seinen Facharbeiterbedarf decken. So bietet Bosch jungen Leuten an mehreren ausländischen Standorten – unter anderem in Brasilien, den USA und in Indien – eine Ausbildung an, die sich am dualen System Deutschlands orientiert.

Die Berufsausbildung hat bei Bosch eine lange Tradition: Bereits zwei Jahre nach Eröffnung der "Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik" in Stuttgart, 1888, stellte Robert Bosch den ersten Lehrling ein.


Kontaktinformationen: