www.News-Ticker.org,  URL: http://www.news-ticker.org/pm.php?news_id=494945






Anklicken zum Vergröß
Freiburg, 16.06. 2005 23:24

Working Holiday - Farmjobs im Kiwiland
Work and Travel Neuseeland selbt organisiert und kostenlos

Ein Jahr Auszeit nach der Schule oder während des Studiums gehört heute fast zum Muß bei jungen Leuten. Viele Schulabgänger und Abiturienten warten eventuell auch erst mal auf die passende Lehrstelle oder den freien Studienplatz. Was liegt näher, als die Zeit sinnvoll zu überbrücken und dazu noch weitere Qualifikationen zu erwerben?

Ganz oben in der Hitparade stehen Australien und Neuseeland, wo jährlich dank Working Holiday Visums tausende junger Deutscher zw. 18 und 30 Jahren in Neuseeland herumreisen und jobben.

Mit dem Visum hat man das Recht jederzeit und überall bis zu jeweils drei Monaten Höchstdauer bei einem Arbeitgeber zu arbeiten. Danach gilt es, eine neue Stelle zu suchen. Bei vielen Reisenden herrscht der Eindruck vor, man müsse die Sache über irgendeine Agentur oder einen »Veranstalter« in Angriff nehmen.
Dem ist nicht so. Jeder kann seinen Aufenthalt völlig frei selbst organisieren.

Hilfreich sind jedoch immer ein paar gute Adressen. Über den Verlag interconnections ist die Mitgliederliste eines neuseeländischen Famerverbandes zu bekommen, dessen Mitglieder stets Aushilfskräfte suchen. Im Wesentlichen handelt es sich um eine Mitgliedschaft auf ein Jahr, also weder um ein »Buch« noch eine Vermittlung, so daß auch keine weiteren Kosten für Betreuung etc. entstehen.
Die genauen Konditionen vor Ort sind mit der Bauernfamilie selbst auszuhandeln.
Mithilfe wird benötigt bei allen möglichen Tätigkeien, wie man sie üblicheweise auf einer Farm findet, also Feldarbeit, Arbeit im Stall, auf den Weiden, in den Weinbergen und auf den Obstplantagen und im Haushalt.

Kost und Logis werden zumindest immer gegeben sein, oft auch auch ein Taschengeld oder mehr, je nach Qualifikation. Für Mädchen und junge Frauen bestehen auch gute Chancen, nicht zuletzt bei Betreuung von Kindern und der Hilfe bei den Hausaufgaben.

Die Liste von rund 200 Farmen auf der Reise parat zu haben, bedeutet auch immer, eine kleine Rückversicherung parat zu haben, wenn die Reisekasse mal unter Schwindsucht leiden sollte.
Viele reisende Jobber - oder jobbende Reisende? - werden sich aber eh bewußt dazu entscheiden, neben den quirligen Städten auch mal das Leben auf dem Land und seine Bewohner kennenlernen zu wollen. Nicht zuletzt reist man ja auch wegen der Naturschönheiten, den Wäldern, Vulkanen, Gletschern, Seen und Flüssen - ins Land der Kiwis,.

»Farmjobs in Neuseeland« ist zu beziehen über
http://shop.interconnections.de/buchreihe.shtml?reihe=Jobs

Dort auch ein Titel zum Thema »Working Holiday« in Australien sowie zu »Wwoof«, (World Wide Opportunities on Organic Farms, ex Willing Workers on Organic Farms).
Näheres bei http://www.down-under.org

Der interconnections Verlag, Freiburg, wurde 1982 gegründet und verlegt überwiegend Bücher zu Reise- und Jugendthemen. Dazu existiert eine Reihe von Webseiten, z.B. zum Thema Aupair, Zivildienst im Ausland, Freiwilligendiensten, Interrail u.a.



Bildunterschrift:
Jobs auf Bauenhöfen - Work and Travel kostenlos

Kontaktinformationen:
Georg Beckmann
Verlag interconnections
79102 Freiburg
Tel. 0761 700 650