www.News-Ticker.org,  URL: http://www.news-ticker.org/pm.php?news_id=4934979






Anklicken zum Vergröß
Hamburg, 26.09. 2006 10:36

Präsidiums-Wahl: Ende der Ära Schalkhäuser
Dr. Martin Bloch neuer Präsident des Berufsverbandes der Deutschen Urologen e.V.

Präsidentschafts-Wechsel nach zwei Jahrzehnten: Dr. Martin Bloch aus Hamburg wurde heute in der Hansestadt auf der Mitgliederversammlung des Berufsverbandes der Deutschen Urologen e.V. an die Spitze des Präsidiums gewählt und tritt damit die Nachfolge von Dr. Klaus Schalkhäuser an, der nach fast 20-jähriger Amtszeit nicht wieder kandidierte.


Die turnusgemäße Präsidiumswahl wurde in Hamburg mit Spannung erwartet, da bereits im Vorfeld bekannt war, dass der langjährige Präsident des Berufsverbandes der Deutschen Urologen e.V., Dr. Schalkhäuser, keine erneute Kandidatur anstrebe und ein Amtswechsel erfolgen würde.

Dr. Martin Bloch setzte sich in einer knappen Entscheidung mit 122 Stimmen gegen Dr. Axel Schroeder (110 Stimmen) und Dr. Hartmut Jonitz (58 Stimmer) durch. Dr. Bloch ist niedergelassener Urologe in Hamburg-Altona und Vorsitzender des Landesverbandes Hamburg. „Im Moment überwiegt die Erschöpung“, sagte der 53-jährige unmittelbar nach seiner Wahl, „denn so eine Kandidatur bringt eine erhebliche Anspannung mit sich. Das Amt wird den Alltag sicher sehr verändern, aber eine gewisse Freude ist natürlich da. Die Wahl ist für mich Würdigung und Bestätigung der eigenen Person. Nun konzentriere ich mich auf eine gute Übergabe und Einarbeitung durch Dr. Schalkhäuser.“

Die anstehenden Aufgaben wolle er im Team angehen. Als eine der ersten Amtshandlungen stehe der Besuch in den Regionen auf seinem Plan: „Ich möchte mich in den Mitgliederversammlungen vorstellen und werde ein offenes Ohr für die Brennpunkte haben“, so Dr. Bloch.



Dr. Hartmut Jonitz aus Darmstadt wurde im Amt des 1. Vize-Präsidenten bestätigt. Dr. Hugo Plate aus Dessau ist neuer 2. Vize-Präsident.



Dr. Klaus Schalkhäuser wird seine berufspolitische Tätigkeit unter anderem als Vorstandsprecher des Bundes der Urologen e.G. fortsetzen. Er wurde außerdem zum Ehrenpräsidenten des Berufsverbandes der Deutschen Urologen e.V. gewählt.



Bildunterschrift:
Dr. Klaus Schalkhäuser (links) und sein Nachfolger Dr. Martin Bloch.
Foto: Bertram Solcher


Kontaktinformationen:
Urologen-Pressestelle:

Bettina-Cathrin Wahlers
Sabine Martina Glimm
Stremelkamp 17
21149 Hamburg
Tel: 040 - 79 14 05 60
Fax: 040 - 79 14 00 27
Mobil: 0170 - 48 27 28 7
Mail:
Internet: www.urologenportal.de