www.News-Ticker.org,  URL: http://www.news-ticker.org/pm.php?news_id=4921542






http://www.news-ticker.org/images/thumb/4921542.jpg
Berlin, 26.10. 2007 08:58

Erste Implementierung in Indien
Bombardier führt neues Signalsystem für Nahverkehr in Neu-Delhi ein

Die Delhi Metro Rail Corporation Ltd (DMRC) hat Bombardier Transportation mit der Ausrüstung eines Schienensignalsystems in Indien beauftragt. Das Projekt hat ein Gesamtvolumen von ca. 30 Millionen Euro (43 Millionen US-Dollar) und beinhaltet die Planung, Fertigung, Lieferung, Installation, Prüfung und Inbetriebnahme des BOMBARDIER CITYFLO 350 Zugsteuerungs- und Signalsystems für zwei neue Linienabschnitte. Auf insgesamt 37 Kilometern, d.h. mehr als der Hälfte der zweiten U-Bahn-Ausbauphase in Neu-Delhi, werden die neuen Anlagen installiert.

BOMBARDIER CITYFLO 350 umfasst eine ATO-Funktion (Automatic Train Operation), die den Zug automatisch von Station zu Station fahren lässt. Der Fahrer öffnet und schließt lediglich die Türen, überwacht das Ein- und Aussteigen der Fahrgäste und erteilt die Abfahrterlaubnis. Dies ermöglicht für den Betreiber DMRC einen zuverlässigen Betrieb und eine hohe Kosteneffizienz durch geringeren Verschleiß der Fahrzeuge. Die Fahrgäste profitieren von der großen Sicherheit des Fahrbetriebs, den kurzen und konstanten Zugfolgezeiten sowie dem hohen Fahrkomfort.

Das neue Signalsystem wird von den Bombardier Rail Control Solutions-Standorten in Schweden, Thailand und Indien geliefert und an den Linien 5 und 6 der U-Bahn von Neu-Delhi installiert. Die Linie 5, an der die Arbeiten voraussichtlich im Dezember 2009 abgeschlossen sein werden, verläuft vollständig überirdisch, umfasst 16 Haltestellen und verbindet Inderlok mit der Endstation Mundka. Die Linie 6, die teilweise unterirdisch verläuft, verfügt über 14 Haltestellen und verbindet Central Secretariat mit der Endstation Badarapur. Die Installationsarbeiten an der Linie 6 sollen im Mai 2010 abgeschlossen sein.

Mit der zweiten Ausbauphase werden alle wichtigen Stationen auf der Ost-West- sowie der Nord-Süd-Achse durch das U-Bahnnetz der Metropole mit 16 Millionen Einwohnern miteinander verbunden. So können künftig rund vier Millionen Fahrgäste pro Tag von kürzeren Fahrzeiten profitieren. Außerdem werden die von täglich über einer Million Pkw verstopften und abgasbelasteten Straßen Neu-Delhis entlastet. Bombardier ist auch mit der Lieferung von Schienenfahrzeugen an der zweiten Ausbauphase beteiligt: 340 hochmoderne neue BOMBARDIER MOVIA U‑Bahn-Wagen werden die Bewohner von Neu-Delhi transportieren.

Anders Lindberg, President Rail Control Solutions von Bombardier Transportation, erklärte: „Wir unterstützen unsere indischen Kunden im Bestreben, das Schienenverkehrsangebot so zu verbessern, dass es zu den besten der Welt zählt. Bombardier engagiert sich bereits stark für den indischen Markt. Dieser neue Auftrag belegt nicht nur das große Vertrauen in Bombardier, sondern ermutigt uns auch, weitere Projekte im Land durchzuführen.“

„Bombardier hat sich in den letzten 35 Jahren mit zahlreichen anspruchsvollen Eisenbahnprojekten in Indien, darunter das bedeutende Verkehrsmanagementsystem in Mumbai für Western Railways, einen hervorragenden Ruf erarbeitet“, betonte Rajeev Jyoti, Managing Director von Bombardier Transportation India. „Dieses umfassende Know-how des indischen Schienenverkehrsmarktes und unsere Präsenz im Land werden wir nun mit neuen Fertigungs- und Technikstandorten konsequent weiter ausbauen. Mit dem aktuellen Auftrag kann Bombardier Transportation erstmals in Indien einige seiner fortschrittlichen Signaltechnologien vorstellen, wie die automatische Zugsicherung, den automatischen Zugbetrieb sowie elektronische Stellwerke und Verkehrsmanagementsysteme für U-Bahn-Anwendungen.“

Das Geschäftsfeld Rail Control Solutions von Bombardier Transportation bietet mit BOMBARDIER CITYFLO ein vollständiges Portfolio von Zugsteuerungs- und Signalsystemen für den Nahverkehr an, von manuellen bis hin zu vollautomatischen Systemen sowie kommunikationsgesteuerten Systemen. Darüber hinaus deckt INTERFLO mit herkömmlichen Systemen bis hin zu ERTMS Level 2-Lösungen den Fernverkehrsbereich ab. Alle Zugsteuerungs- und Signalsysteme von Bombardier umfassen jeweils ein komplettes Sortiment an streckenseitigen und bordseitigen Produkten.

Fakten und Zahlen

Über die Signaltechnik BOMBARDIER CITYFLO 350
Das CITYFLO 350-System besitzt eine ATP-Funktion im Fahrzeug (automatisches Zugssicherungssystem) und ermöglicht automatisches Fahren mit Hilfe einer ATO-Funktion (automatischer Zugbetrieb); sowohl ATP-Informationen als auch ATO-Status werden dem Fahrer angezeigt. Die Kommunikation zwischen Strecke und Zug erfolgt über Audiofrequenz-Gleisfreimeldungen. Das System ist überwiegend für U-Bahnen und Züge auf separaten Gleisen konzipiert, bei denen der Fahrer nur in beschränktem Umfang Handlungen vornehmen muss, wie das Öffnen und Schließen von Türen.

Die CITYFLO 350-Lösungen sind bereits in vielen Ländern, wie Spanien, Iran, der Türkei und Korea, im Einsatz. Neben den anderen bestehenden CITYFLO-Installationen für den Nahverkehr in Großbritannien, den USA, Deutschland, Italien, Spanien, Portugal, Schweden und Singapur werden derzeit neue Systeme für die Neihu-Linie in Taiwan und das Yong-In-Projekt in Südkorea eingeführt. Damit erreicht Bombardier Transportation einen Marktanteil von 33% und ist einer der weltweit führenden Anbieter automatischer U-Bahn-Signalsysteme.

Bombardier Transportation in Indien
Bombardier Transportation ist seit über 35 Jahren in Indien tätig. Unter anderem wurde Indian Railways mit fortschrittlichen Schienenverkehrsprodukten, wie den WAP5- und WAG9-Elektroloks für Personen- und Güterverkehr und dem Mumbai Traffic Management System, beliefert. Dieses System überwacht die 60 km lange Nahverkehrsstrecke um Mumbai, eine der meistbefahrenen der Welt. Dort betreibt Western Railways mehr als 1.000 Zügen täglich.

Darüber hinaus baut Bombardier Transportation seine Tätigkeit in Indien beständig weiter aus. In Vadodara (Bundesstaat Gujarat) befindet sich neben einem Bombardier Fertigungswerk für Antriebssysteme auch ein Software-Entwicklungscenter. Hier werden Anwendungen für Signal- und Traktionssysteme in Indien sowie für andere Bombardier Transportation-Projekte weltweit programmiert. Der Standort ist nach ISO 9001, ISO 14001 und OHSAS 18001 zertifiziert. Infotech Enterprises betreibt zudem in Hyderabad (Bundesstaat Andhra Pradesh) ein bedeutendes Technikzentrum, das für weltweite Projekte von Bombardier Transportation genutzt wird.

Zu Bombardier Transportation
Bombardier Transportation hat seinen weltweiten Hauptsitz in Berlin/Deutschland und ist in über 60 Ländern vertreten. Über 100.000 Schienenfahrzeuge von Bombardier sind rund um den Globus unterwegs. Als Weltmarktführer in der Schienenverkehrstechnik bietet Bombardier Transportation das umfassendste Produktportfolio.

Zu Bombardier
Bombardier Inc. ist einer der weltweit führenden Anbieter innovativer Verkehrslösungen, von Regionalflugzeugen und Businessjets bis hin zu Schienenverkehrstechnik und den damit verbundenen Systemen und Dienstleistungen. Der internationale Konzern hat seinen Hauptsitz in Kanada. Im letzten Geschäftsjahr (Ende: 31. Januar 2007) belief sich der Gesamtumsatz auf 14,8 Milliarden US-Dollar. Die Bombardier-Aktien werden an der Börse in Toronto notiert (BBD). Aktuelle Mitteilungen und weitere Informationen finden Sie unter www.bombardier.com.

BOMBARDIER, INTERFLO , CITYFLO und MOVIA sind Warenzeichen der Bombardier Inc oder ihrer Tochtergesellschaften.



Kontaktinformationen:
Bombardier Inc.
Nord-, Mittel- und Südamerika
David Slack: +1 450 441 3190

Deutschland, Österreich
Jürgen Kornmann: +49 30 986 07 1138

Schweiz
Fiona Flannery: +41 44 318 2991

Zentral- und Osteuropa
Vicki Luther: +49 30 986 07 1139

Russland
Alexander Bocharov: +7 495 775 1830

Nordische Länder
Jonny Hedberg: +46 8 681 5062

Großbritannien, Irland, Australien, Neuseeland, andere Länder
Neil Harvey: +44 1332 26647

Benelux und Frankreich
Anne Froger: +33 6 07 78 95 38

Spanien, Portugal, Italien, Griechenland, Türkei, Indien
Luis Ramos: +35 1 919 693 728