www.News-Ticker.org,  URL: http://www.news-ticker.org/pm.php?news_id=4634802






Anklicken zum Vergröß
Lauenförde, 26.10. 2007 09:38

Solarer Wärmeeintrag minimiert Heizkosten
Interpane optimiert Energiebilanz bei 3fach Wärmedämmglas

Fenster mit 3fach Wärmedämmglas sind für Passiv- und Niedrigenergiehäuser Pflicht. Aber auch im konventionellen Wohnbau und in der Gebäudesanierung sind sie immer mehr gefragt. Denn sie dämmen mit einem Ug-Wert von bis zu 0,5 W/m²K so effektiv wie gut isoliertes Mauerwerk und ermöglichen zudem noch passiven Sonnenenergiegewinn. Interpane gelang es jetzt mit den neuen „Superwarmgläsern“ iplus 3L und iplus 3CL, den Energiegewinn (g-Wert) auf 55 Prozent zu erhöhen – ohne Abstriche bei der Wärmedämmung. Die Lichtdurchlässigkeit konnte auf 72 Prozent gesteigert werden. Und: Mit hoher Farbneutralität bzw. Klarheit der Beschichtung sind die Neuentwicklungen auch optisch ein „Leckerbissen“.

Bislang vor allem als ideale Neubau-Produkte für Passiv- und Niedrigenergiehäuser bekannt, werden Dreifachverglasungen jetzt auch bei Sanierern immer beliebter – angeregt durch die wichtige CO2-Diskussion und die stetig steigenden Energiekosten.

Durch die Optimierung der Wärmefunktionsschichten konnte Interpane die energetischen Eigenschaften seiner Dreifachgläser jetzt noch einmal entscheidend verbessern. So erreicht beispielsweise iplus 3CL bei einem sehr guten Wärmedämmwert von bis zu 0,5 W/m²K einen Gesamtenergiedurchlassgrad von 55 Prozent, bei einer Lichtdurchlässigkeit von 72 Prozent. Die Sonnenstrahlung passiert das Glas weitgehend ungehindert, was zu solaren Energiegewinnen führt. Der „Rückweg“ für die Heizwärme ist versperrt: Durch den Einsatz von Wärmefunktionsschichten im Dreischeibenaufbau wird durch die Verglasung nicht mehr Raumwärme nach außen abgegeben als durch gut isoliertes Mauerwerk – das spart viel Heizenergie.

Damit steigt auch der Wohnkomfort: Die Temperatur auf der raumseitigen Glasoberfläche bleibt selbst in der Kälte des Winters nahe der Raumtemperatur – so entfällt auch der bei einer Zweifachverglasung auftretende „Kälteschleier“ am Fenster.

Um die Vorteile der hochwertigen 3fach Wärmedämmgläser iplus 3L und iplus 3CL voll auszuschöpfen, empfiehlt sich der Einsatz von thermisch verbesserten Randverbund-Systemen. Den Rahmen auszutauschen ist für Sanierer aber ohnehin Pflicht: 3fach Wärmedämmglas ist zwangsläufig dicker als Zweifachverglasung und erfordert tiefere Rahmen sowie leistungsfähigere Beschlagtechnik, die das höhere Gewicht bewältigt. Die Gesamtdicke fällt bei iplus 3CL mit bis zu 32 mm sehr gering aus.



Bildunterschrift:
Foto: Interpane
Dämmt wie gut isoliertes Mauerwerk: Sonnenstrahlen passieren die Verglasung weitgehend ungehindert – der „Rückweg“ für die Heizwärme ist durch Wärmefunktionsschichten versperrt. So entstehen die gewünschten solaren Energiegewinne.


Kontaktinformationen:

Interpane Glas Industrie AG
Rainer W. Schmid
Tel.: 0 52 73 / 809-221 / Fax: -238
E-Mail:

pr nord corporate communications
Marc Everling
Tel.: 05 31 / 7 01 01-0 / Fax: -50
E-Mail: