www.News-Ticker.org,  URL: http://www.news-ticker.org/pm.php?news_id=455224






Anklicken zum Vergröß
Elchingen, 07.08. 2007 16:39

Nie mehr Schuhsohlen-Steak und Gemüsepampe im Flugzeug!
Mit MGS-Küchentechnik speisen die Passagiere an Bord wie im Restaurant

Trotz sorgfältiger Zusammenstellung und Vorbereitung durch die Cateringunternehmen erhält der Fluggast oft verkochtes, lauwarmes Essen serviert. Schuld sind oftmals die technisch noch aus den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts stammenden Geräte in den Bordküchen, in denen die Speisen, allein nach Gefühl des im Stress stehen Servicepersonals, wie im Backofen erhitzt werden. Hier setzt die revolutionäre Technik von MGS Modular Galley Systems an. Die Induction Heating Unit IHU ist ein vollkommen neuartiger Ofen, hier werden Induktionswärme und Dampf kombiniert, um die Speisen schnell, schonend und gleichmäßig zu erwärmen oder zu garen.




Der besondere Clou: Ähnlich wie in den Dampfgarautomaten der großen Restaurants wird das Erhitzen durch den Computer speisenadäquat gesteuert, am Ende automatisch abgeschaltet und das Essen warm gehalten. So kann die Mahlzeit immer frisch zubereitet und sofort serviert werden.

Die Induktionswärme - ähnlich wie beim Kochen mit Gas – bringt schnelle und direkte Hitze von unten in die Teller. Von oben wird gleichzeitig mit Dampf gegart. Dadurch sind die Mahlzeiten innerhalb von 6 bis 10 Minuten fertig. Selbst wenn unterschiedliche Gerichte auf verschiedenen Etagen des Ofens zubereitet werden, bleiben dadurch Geschmack, Farbe, Vitamine und Feuchtigkeit der jeweiligen Speisen erstklassig. Die Induction Heating Unit IHU entspricht in ihren Abmessungen exakt den heute verwendeten Öfen. Daher lässt sich die IHU ohne Probleme an Bord der Flugzeuge installieren.

Mit dem MGS Induktionsofen kann erstmals auch hoch „in den Wolken“ frisch gekocht werden. Ob Steaks oder Fisch, Nasi Goreng oder Paella, Omelette oder
weiche Eier zum Frühstück – so schmeckt das Essen an Bord wirklich gut.

Für alle Passagiere sind die Mahlzeiten an Bord ein wichtiger Faktor. „Die MGS Induction Heating Unit sorgt bei höchster Qualität für neue Möglichkeiten des Angebots und der Präsentation der Speisen. Zusammen mit unseren Kunden, den Fluggesellschaften, suchen wir nach der besten individuellen Lösung, ganz nach deren Anforderungen und Vorlieben“, erläutert Karl-Heinz Haas, Director Research & Development bei MGS.

Führende Airlines haben die neuen Möglichkeiten erkannt und erarbeiten derzeit neue Servicekonzepte für die First Class und Premium Business Class. Der Einsatz von Köchen an Bord ist damit nun erstmals wirklich sinnvoll und wird von mehreren Fluggesellschaften erwogen. Vorreiter sind dabei die Airlines aus der Golf-Region und Südostasien, aber auch aus China.

MGS – Modular Galley Systems AG ist der alleinige Anbieter von Induktionsöfen für Flug-zeuge weltweit. Neben dem innovativen Ofen gehören intelligente Zusatzgeräte für den Ofen, sowie Softwaretools, die RFID Lösungen und ARINC Anforderungen umsetzen, zur Produktpalette. Auf Initiative von Airbus begann ab 1998 die professionelle Entwicklung des Induktionsofens. Im Rahmen umfangreicher Forschungsprojekte unter anderem mit Airbus, LSG, Daimler Chrysler und dem Fraunhofer Institut wurde das Produkt fertig gestellt und 2002 erstmals in einem Flugzeug des Typs A340-600 im Flug erprobt. Seit 2006 steht dem Markt die MGS Induction Heating Unit als zertifiziertes Produkt zur Verfügung und wird von führenden Airlines weltweit sehr positiv aufgenommen.

Weitere Informationen: www.mgs-aircraft.de


Bildunterschrift:
MGS Induktionsofen für Flugzeugküchen

Kontaktinformationen:
MGS Modular Galley Systems AG
Marketing + PR
Claudia Fabian
Nersinger Str. 14 – 16
89275 Elchingen

Tel. +49 (0)7308 8118 86
Fax +49 (0)7308 8118 80
Mail: