www.News-Ticker.org,  URL: http://www.news-ticker.org/pm.php?news_id=4490381






http://www.news-ticker.org/images/thumb/4490381.jpg
München, 09.11. 2004 11:16

Weltweit führende Produktionssysteme für die Zellstoff- und Papierindustrie werden mit Autodesk Inventor und AutoCAD Mechanical konstruiert
Internationaler Technologiekonzern Andritz steigt auf Autodesk um

Die börsennotierte Andritz-Gruppe mit Hauptsitz in Graz, Österreich, ist weltweiter Marktführer im Bereich hochentwickelter Produktionssysteme für die Zellstoff- und Papierindustrie, die Stahlindustrie und andere spezialisierte Industriezweige. Laut Vorstandsbeschluss wechselt nun der größte Geschäftsbereich Pulp & Paper – dieser erzielt rund 66 Prozent des Gesamtumsatzes von 1,4 Milliarden Euro - von seinem bestehenden CAD-System CADDS komplett auf Autodesk. Autodesk ist, aufgrund dieser strategischen Entscheidung, das führende CAD-System im Andritz-CAD-Portfolio. Weltweit werden circa 170 Arbeitsplätze mit Autodesk Produkten ausgerüstet. Die nächsten Schritte zur Optimierung der betrieblichen Prozesse sind die geplante Einführung eines EDM-Systems und die anschließende Anbindung an SAP.

Ausschlaggebende Argumente für die Wahl waren die 2D/3D-Produktstrategie von Autodesk Inventor Series, die adaptive Inventor-Technologie sowie die starke weltweite Verbreitung der Autodesk Produkte, die einen reibungslosen Datenaustausch mit Kunden und Zulieferern sichern. Die leistungsstarke Handhabung, auch von großen Baugruppen, war für Andritz eine weitere Voraussetzung. Die kompetente Betreuung des autorisierten Autodesk-Partners E&S IT Consulting GmbH trug ebenfalls einen großen Teil dazu bei, dass der internationale Anlagenbauer Andritz auf Autodesk vertraut.

Ingenieur Claudius Stieber, verantwortlich für IT-Projects and Controlling bei Andritz, ist sehr zufrieden: „Die Umstellung der Engineering Design-Abteilungen auf 3D-Technologie fand bei vollen Auftragsbüchern statt. Kundenprojekte durften von der Umstellung nicht betroffen sein und mussten weiterhin reibungslos durchgeführt werden. Das konnte nur durch die innovative Lösung Inventor sowie durch motivierte Mitarbeiter und den Mut, Neuland zu betreten, erfolgen. Und mit dem flexiblen Trainingskonzept unseres IT-Partners E&S konnten unsere Konstrukteure die Balance zwischen Learning und Doing hervorragend halten.“


Kontaktinformationen:
Autodesk GmbH
Aidenbachstr. 56
81379 München
Deutschland

Telefon: 0180/522 59 59*

Telefax: 089/570 29 43
E-mail:
Pressestelle/ Presseagentur Deutschland Schweiz

Fortis PR
Robert-Koch-Str. 13
80538 München
mail to:
http://www.fortispr.de

Unternehmen und CAD für Maschinenbau/ Mechanik:
Simone Mronga
Tel.: 089 - 45 22 78 11
Fax: 089 - 45 22 78 22


CAD für Architektur und Geographische Informationssysteme (GIS):
Liane Lahl
Tel.: 089 - 45 22 78 12
Fax: 089 - 45 22 78 22



Presseagentur Österreich


match PR GmbH
Zennergasse 3
1160 Wien
Tel.: 0043 1 489 44 77 - 0
Fax: 0043 1 489 44 77 - 65

Gabriele Brandner:
0043 1 489 44 77 - 60;


Heide Fuchs:
0043 1 489 44 77 - 61;