www.News-Ticker.org,  URL: http://www.news-ticker.org/pm.php?news_id=4466089






http://www.news-ticker.org/images/thumb/4466089.jpg
Berlin, 12.04. 2006 18:42

CIO-Dialog: IT-Management-Elite trifft sich in Berlin
10. CIO-Dialog Strategisches IT Management des Elitenetzwerks econique

IT-Chefs der großen und mittleren Konzerne aus D/A/CH kommen am am 17.und 18. Mai zum 10. CIO-Dialog Strategisches IT Management des Elitenetzwerks econique in Berlin zusammen. CIOs referieren aus der Praxis. Berater stehen für Einzelgespräche zur Verfügung. Kaminrunden dienen dem informellen Austausch. Drei Themenblöcke sind auf die globalen Herausforderungen der IT-Management-Elite zugeschnitten: 1. Prozessorientierung und Architektur 2. Portfolio Management und Steuerung 3. IT Management und Serviceorientierung.

Den Vorsitz übernimmt Alfons Rissberger, deutscher IT-Vordenker und Gründer der Initiative D21. Rissberger prognostiziert seit Jahrzehnten wichtige IT-Trends mit verblüffender Trefferquote und steht für den Blick hinter den Horizont. IT-Trends sind auch das Metier von Klaus Thomas, Director Executive Programs beim weltweit führenden IT-Marktforschungsinstitut Gartner. Thomas belegt im Einführungsvortrag, dass Business Intelligence die oberste Priorität auf der CIO-Agenda sein muss.

Serviceorientierte Architekturen

Ein aktueller Trend ist das Thema Serviceorientierte Architekturen (SOA). Das Konzept ist nicht neu, die Realisierung schon. Wie SOA beim Bertelsmann-Konzern funktioniert, präsentiert Bernhard Menze, Executive IT Manager der Bertelsmann-Tochter arvato Systems. Den Zusammenhang von IT-Architektur, Qualitätsmanagement und Strategieentwicklung verdeutlicht Michael Zaddach, CIO des Münchener Flughafens, anhand der gerade durchlaufenen ISO 20000-Implementierung. Die Serviceorientierung einer IT-Infrastruktur wird jedoch gestört, wenn das Configuration Management vernachlässigt wird. Dieses sei ein entscheidender Faktor für die erfolgreiche IT-Strategie, sagt HiSolutions-Vorstand Torsten Heinrich und hat einen Vortrag zum Thema im Gepäck.

IT-Controlling

Gleich drei Praxisvorträge beschäftigen sich mit dem Thema Portfolio Management und IT-Controlling: Arne Schürmann, IT Director bei AOL Deutschland, Jens Dülken, Direktor Produktservices & Betrieb der Traditionsbank Sal. Oppenheim sowie Robert Redl, CIO des österreichischen Versorgers EVN, machen klar, wie sie Kosten und Komplexität reduzieren und Wertbeiträge transparent machen.

IT-Management und Strategie

Fünf Präsentationen von CIOs für CIOs widmen sich den Themen IT-Strategie und IT Management aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Dr. Stephan Schneider, CIO der SEB AG präsentiert die strategische Neuausrichtung des IT Managements der Bank: IT Governance, Konsolidierung, Portfolio Management und Cross Border Development sind die Eckpunkte seines Vortrags. Dr. Clemens Keil, CIO der Knorr Bremse AG, widmet sich in seiner Präsentation ausschließlich der IT Governance in seinem Konzern.
Festo-CIO Dr. Rudolf Schnurr berichtet, wie der Umbau der IT-Abteilung in einen Profit Center Motivation, Qualität und Liquidität des IT-Bereichs verbessert hat. Auch Dr. Andreas Schumann, CIO des Dortmunder Maschinenbauers KHS, macht klar: CIOs sind in erster Linie als Führungspersönlichkeiten und Prozessmanager gefragt. Er referiert zur IT-Managemententwicklung bei KHS.
Ein Musterbeispiel für IT-Outsourcing ist die NetBank AG, deren Prozesse komplett von externen Dienstleistern realisiert werden. 100% Outsourcing war Voraussetzung für die Gründung und den Erfolg der Online-Bank. NetBank-CIO Gerald Artelt weiß aus täglicher Arbeit, dass IT-Outsourcing erfolgreich funktioniert, jedoch, soviel sei verraten, anders als in den Planungsszenarien der Berater.

Organisiertes Networking

Die Teilnahme am CIO-Dialog ist aufgrund der Sponsorenfinanzierung kostenfrei, jedoch nur auf Einladung für leitende Manager möglich. Best-Practice-Vorträge von CIOs für CIOs, vertrauliche Kaminrunden, abgestimmte Einzelgespräche mit ausgewählten Beratern und ein exklusives Dinner bilden den Rahmen für Networking mit leitenden Kollegen, Beratern, Juristen und Wissenschaftlern.
Auch die Lösungspartner des CIO-Dialogs sind mit führenden Köpfen vertreten. Beim Networking tauschen die Manager zukunftsweisende IT-Strategien aus. Teilnehmer vergangener CIO-Dialoge hat dieses Konzept überzeugt. Einige Referenzen sind unter www.econique.com/referenzen veröffentlicht. IT-Manager schätzen die inhaltliche Qualität des econique CIO-Dialogs im Vergleich zu anderen, insbesondere kostenpflichtigen Angeboten. Auch die Vorbereitung der Einzelgespräche durch den Veranstalter wird positiv beurteilt.

Infos und Kontakt: www.econique.com

Zum Veranstalter:

econique bietet Entscheidungsträgern und Beratern der höchsten Ebenen aus Wirtschaft und Staat exklusive Diskussionsforen für strategische Fragen. Im Rahmen eines strategischen Themenkomplexes bringt econique die wichtigen Entscheider, Multiplikatoren, Wissensträger und Berater persönlich zusammen. Die Teilnahme an den geschlossenen Gipfelveranstaltungen ist nur auf Einladung möglich. Auf diese Art haben sich stetig wachsende Elitenetzwerke gebildet, die den informellen Austausch von Strategien, Konzepten, Methoden und Hintergrundinformationen ermöglichen.

Mit einer aktuellen Produktion von rund 20 Gipfelkonferenzen pro Jahr ist econique ein führender und unabhängiger Veranstalter von Entscheiderdialogen im deutschsprachigen Raum.

Pressekontakt:

econique – Kommunikationskanäle für Entscheider
Sven Hardt
Geschäftsführer
econique
Köpenicker Straße 325, Haus 40
D-12555 Berlin
Tel +49 30 65 76 35 - 24
Fax +49 30 65 76 35 - 30
Mobil +49 177 454 18 18

www.econique.com


Kontaktinformationen:
econique – Kommunikationskanäle für Entscheider
Sven Hardt, Geschäftsführer
Köpenicker Straße 325, Haus 40
D-12555 Berlin
Tel +49 30 65 76 35 – 24
Fax +49 30 65 76 35 – 30
www.econique.com