www.News-Ticker.org,  URL: http://www.news-ticker.org/pm.php?news_id=4461109






Anklicken zum Vergröß
Frankfurt a. M., 14.09. 2007 10:11

- neckermann.de kombiniert klassische Instrumente mit Online-Tools - E-Commerce-Anteil am Gesamtbestellwert steigt weiter
Aktuelle Studie stützt E-Commerce Strategie der neckermann.de GmbH

Das Ergebnis der Verbraucherbefragung „Versandhandel in Deutschland“ zeichnet die aktuelle Entwicklungstendenz der neckermann.de GmbH nach: Laut Befragung des Bielefelder Forschungsinstituts TNS-Infratest ist das Internet der Wachstumstreiber für den steigenden Versandhandelsumsatz – denn Online-Shops werden für die Verbraucher immer attraktiver. Ganz im Sinne dieser Kundenbedürfnisse baut die neckermann.de GmbH, die zu den führenden Unternehmen der europäischen Versandhandelsbranche zählt, ihre ohnehin starke Online-Präsenz ständig weiter aus.


neckermann.de steht für eine rasante Entwicklung vom traditionellen Katalogversender zum modernen E-Commerce-Unternehmen. Über vielfältige Vertriebswege bietet das Unternehmen ein Sortiment von rund 250.000 Produkten an, Wachstumstreiber ist dabei klar das Internet. „Der E-Commerce-Anteil am Gesamtbestellwert beträgt gegenwärtig 50 Prozent im Inland und bereits über 50 Prozent in einigen Auslandsmärkten“, erklärt Bernd Oppenrieder, Vorsitzender der Geschäftsführung der neckermann.de GmbH. „Unser Ziel ist es, den Anteil des Online-Umsatzes in naher Zukunft auf 70 Prozent zu steigern.“

Als erster Multi-Channel-Versender in Europa brachte neckermann.de das klassische Geschäftsmodell der Sammelbestellungen ins Web. Der neue Service wird sukzessive um zusätzliche Tools erweitert und ist ein wichtiger Baustein in der strategischen Ausrichtung des Unternehmens als E-Commerce Anbieter.

Bezüglich des Bestellverhaltens der Versandhandelskunden ergibt die Befragung des Forschungsinstituts TNS-Infratest, dass 48 Prozent der Bestellungen über das Internet aufgegeben werden. Entsprechend diesem Trend ist http://www.neckermann.de/ eine der bekanntesten und meist besuchten Websites in Deutschland. Gegenwärtig werden pro Monat 20 Millionen Visits gezählt, bis Ende 2007 werden es mehr als 200 Millionen sein. Wöchentlich nutzen mehr als vier Millionen Abonnenten den Newsletter von neckermann.de. Mittlerweile können Kunden auch mit dem Handy unter http://www.neckermann.mobi/ einkaufen – ein weiterer Schritt der neckermann.de GmbH auf dem Weg zur e-driven Company.

Die Unternehmenszahlen mit einer Umsatzsteigerung von 7 Prozent auf 450 Millionen Euro im Inland im ersten Halbjahr 2007 geben der Strategie der neckermann.de GmbH Recht. Das Unternehmen nutzt die strukturellen Veränderungen im Versandhandel konsequent zu weiterem Wachstum mit dem Ziel, im Jahr 2010 einen Gesamtumsatz von 1,6 Milliarden Euro und ein positives dreistelliges Millionenergebnis (EBITDA) zu erreichen.

Über die neckermann.de GmbH:
Die neckermann.de GmbH ist mit einem Umsatz von 1,3 Milliarden Euro einer der größten Versandhändler in Europa. Die neckermann.de-Gruppe beschäftigt inklusive Tochtergesellschaften in zehn Ländern Europas rund 5.000 Mitarbeiter – davon 3.500 in Deutschland – und gehört zur Arcandor AG. Als Multi-Channel-Versandunternehmen bietet es Kunden vielfältige Bestellmöglichkeiten: Über Katalog, Internet, Telefon oder eine mobile Applikation kann aus einem Sortiment von 250.000 Produkten ausgewählt werden. neckermann.de erwirtschaftet rund 50 Prozent des Unternehmensumsatzes über den Online-Shop. Für seine Innovationskraft wird neckermann.de regelmäßig ausgezeichnet, unter anderem als Bester Online-Shop oder mit dem Konzept-Award für dialogorientiertes shopping. Im Mai 2007 erhielt das Unternehmen den intermedia-globe Silver Award und die Auszeichnung „kundenorientiertester Dienstleister Deutschlands 2007“.



Kontaktinformationen:
neckermann.de GmbH
Unternehmenskommunikation
Christian Treinies
Hanauer Landstraße 360
60386 Frankfurt/Main

Telefon: 069 404 4399
Telefax: 069 404 4440