www.News-Ticker.org,  URL: http://www.news-ticker.org/pm.php?news_id=4448083






http://www.news-ticker.org/images/thumb/4448083.jpg
München, 19.10. 2004 08:10

HVB Expertise
Studie: Wohnimmobilienmarkt Landkreis Ebersberg - Gute Nachfrage bei Eigenheimen – insgesamt starkes Miet- und Kaufpreisniveau

Der Landkreis Ebersberg hat sich wegen seiner Nähe zu München als begehrter Wohnstandort etabliert. Flughafennähe, gute Anbindung für Berufspendler, solide Wirtschaftsentwicklung und ein hoher Freizeitwert zeichnen die Region aus. Zudem sind aufgrund der Wohnraumknappheit und der hohen Preise in der Landeshauptstadt Wohnungen und Eigenheime im Landkreis Ebersberg gefragt. Das Neubauvolumen ist stabil. Dabei nimmt der Geschosswohnungsbau mit etwa 45 Prozent seit zwei Jahren wieder einen relativ hohen Anteil am gesamten Bauvolumen ein. Verstärktes Augenmerk bei den Planungsdiskussionen gilt aufgrund der demographischen Entwicklung neben familiengerechten Objekten auch dem steigen-den Wohnraumbedarf älterer Menschen.

Die Miet- und Kaufpreise im Landkreis werden sich dank der positiven Standortfaktoren auf hohem Niveau halten, so die Ergebnisse einer neuen Studie der HVB Expertise, der Immobilienberatungsgesellschaft der HVB Group, über den Wohnimmobilienmarkt im Landkreis Ebersberg. Im Einzelnen geht der Bericht auf Ebersberg, Glonn, Grafing, Kirchseeon, Markt Schwaben, Poing, Vaterstetten und Zorneding ein. Auswirkungen der Konjunkturschwäche und das hohe Preisniveau zeigen sich in einem gedämpften Kaufverhalten bei privaten Investoren.

Reihenhäuser und Doppelhaushälften am nachgefragtesten
Im Landkreis am stärksten nachgefragt werden Reihenhäuser und Doppelhaushälften, obwohl auch in diesem Segment eine Zurückhaltung zu spüren ist.
In Orten mit zurückhaltender Flächenausweisung ist das Angebot relativ knapp. So sind für Doppelhaushälften in Vaterstetten von 410.000 bis zu 560.000 € zu erzielen, gefolgt von Grafing mit 400.000 bis 460.000 €; preislich an dritter Stelle liegen Ebersberg und Markt Schwaben mit 360.000 bis 460.000 €. In Poing, der wachstumsstärksten Gemeinde im Bereich, kosten Doppelhäuser zwischen 380.000 und 450.000 €. Reihenhäuser sind in den untersuchten Orten im Landkreis ab 300.000 € erhältlich, die Spanne reicht bis zu 460.000 € als Spitzenwert in Vaterstetten. In der größten Gemeinde des Kreises gilt insbesondere der Ortsteil Baldham als hochwertige Wohngegend in der östlichen Region Münchens.
Das Neubauvolumen bewegt sich auf stabilem Niveau.
Die Spanne bei den Grundstückspreisen reicht im Landkreis von 350 € bis 650 €/qm. Preislich an der Spitze liegt wie in allen Segmenten die Gemeinde Vaterstetten. In Grafing mit seiner sehr guten Infrastruktur und Markt Schwaben mit be-sonders günstiger Anbindung für Berufspendler sind bis zu 550 €/qm zu erzielen; in guten Wohnlagen kann auch in Zorneding, das eine eher restriktive Ausweisungspolitik verfolgt, dieser Wert erreicht werden. Auf Innenverdichtung setzen die Gemeinden Kirchseeon und Glonn, wobei letztere durch potenzielle Überschwemmungsgebiete des Glonntales nur eingeschränkt Bauland ausweisen kann. Preise: bis 480 €/qm in Kirchseeon, bis 440 €/qm in Glonn.

Eigentumswohnungen in kleinen Anlagen gefragt
Im Segment Eigentumswohnungen ist die Nachfrage rückläufig, dennoch lassen sich Objekte in kleinen Anlagen und in gewachsener Wohnlage gut vermarkten. Allerdings setzt die verhaltene Nachfrage Grenzen bei den Preisvorstellungen von Investoren bzw. Verkäufern. Aktuelles Preisniveau: Spitzenreiter Vaterstetten erzielt 2.800 bis zu 3.200 €/qm, gefolgt von Grafing sowie Zorneding mit 2.600 bis zu 3.000 €/ qm und Poing mit 2.700 bis 3.000 € /qm (Erstverkauf).

Entspannung auf dem Mietwohnungsmarkt
Das Verhältnis von Angebot und Nachfrage ist ausgewogen, der Mietwohnungsmarkt damit entspannter als noch vor zwei Jahren. Leichter Nachfrageüberhang zeigt sich bei preiswerten, größeren Objekten. Die Mieten für neuwertige Wohnungen in den Orten mit S-Bahn-Anschluss liegen zwischen 8 und 12 €/qm.

Die Übersicht im Internet
Die Immobilienmarktübersicht "Landkreis Ebersberg" (8 Seiten) der HVB Expertise liegt in den örtlichen Filialen der Bank aus, steht zudem im Internet unter www.hvbexpertise.de als PDF-Download kostenlos zur Verfügung und kann dort auch online bestellt werden. Mit Hilfe des geografischen Informati-onssystems können die Nutzer der Website zudem für Ebers-berg, Glonn, Grafing, Kirchseeon, Markt Schwaben, Poing, Vaterstetten und Zorneding sowie weitere 600 Städte und Gemeinden die aktuellen Charts zu Mieten, Kaufpreisen für bis zu fünf Objektarten und wirtschaftliche Rahmendaten abrufen sowie eine interaktive Karte ansteuern, die ihnen das freie Navigieren und Zoomen bis auf Straßenebene erlaubt. Schließlich kann der Bericht auch per Fax kostenlos unter der Nummer 089/329-42288 bestellt werden.



Kontaktinformationen:
Gabriele Rees
+49 (0)89 378-23503
+49 (0)89 378-25699


HVB Expertise
Arabellastraße 14
81925 München
Deutschland
http://www.hvbexpertise.de/de/index.html