www.News-Ticker.org,  URL: http://www.news-ticker.org/pm.php?news_id=4361833






http://www.news-ticker.org/images/thumb/4361833.jpg
München, 17.10. 2007 09:56

Studie zu gebündelten Telekommunikationsdienstleistungen
DSL-Paketangebote: Kunden achten auf den Preis, nicht auf Inhalte

Preis und Nutzerfreundlichkeit sind die Hauptgründe für die Wahl eines Paketangebots (wo ein einziges Unternehmen zwei oder mehr Breitband-, Festnetz- und Mobilfunkdienste zur Verfügung stellt). Der Inhalt ist hingegen kein wesentlicher Grund für Verbraucher, sich für ein Paketangebot zu entscheiden. Das sind Ergebnisse einer Studie des Prüfungs- und Beratungsunternehmens Ernst & Young, dem eine Befragung von mehr als 12.000 Verbrauchern in Westeuropa zugrunde liegt. In Deutschland wurden 1.000 Personen befragt.


41 Prozent der Befragten geben an, dass sie sich wegen des günstigen Preises für ein Paketangebot entschieden haben – damit ist der Preis der wichtigste Grund. An zweiter Stelle steht die Bequemlichkeit bzw. Nutzerfreundlichkeit: 37 Prozent der Kunden bevorzugen eine Paketlösung, weil sie dann nur eine Rechnung für die verschiedenen Dienste erhalten. Das Flat-Rate-Telefonieren ist für 31 Prozent ein wichtiger Grund für die Wahl eines Paketangebots. Nur ein Prozent der Befragten hingegen bezeichnen „Premium Content“ als Entscheidungskriterium für ein Paketangebot. „Seit Jahren schon lautet das Credo der Telekommunikations- und Technologiebranche ‚Content is King’“, stellt Gerhard Müller, Partner bei Ernst & Young und Leiter des Branchensektors Telecommuniation, Media & Technology, fest. „Doch für Verbraucher, die im Telekommunikationsbereich aus einer breiten Palette von Paketangeboten auswählen können, sind Preis und Nutzerfreundlichkeit nach wie vor wichtiger als jedweder Inhalt.“

Daraus ließe sich aber nicht schließen, dass Inhalte völlig ohne Bedeutung seien, so Müller. „Zwar spielen Inhalte kaum eine Rolle bei der Kaufentscheidung. Aber Inhalt erzeugt ‚Hafteffekte’. Wenn die Verbraucher den gewünschten Inhalt haben, wirkt der wie Klebstoff, der sie an ihren gegenwärtigen Anbieter bindet.“


Wachstumsmarkt DSL-Paketangebote

73 Prozent der befragten Personen beziehen nach eigenen Angaben bereits mehr als einen Dienst von einem einzigen Anbieter. Von den Verbrauchern, die derzeit nicht über eine solche Paketlösung verfügen, plant fast jeder zweite (48 Prozent), auf ein DSL-Paket umzusteigen. „Der Trend geht weiter klar zu Paketlösungen und Flat-Rates“, stellt Holger Forst, Partner bei Ernst & Young, fest. „Die Gründe sind klar: Die Preise sind günstig, die Kunden erleben keine bösen Überraschungen sondern wissen, welche Kosten auf sie zukommen“. Allerdings seien die Kunden inzwischen auch extrem anspruchsvoll: „Die Kunden erwarten immer höhere Bandbreiten zu immer niedrigeren Preisen. Der Wettbewerb zwischen den Anbietern wird an Intensität noch weiter zunehmen und hauptsächlich über den Preis ausgetragen – so wollen es die Kunden“.


Europaweit höchste Zufriedenheit

Die Zufriedenheit der Kunden mit ihrem Dienst lässt teilweise noch zu wünschen übrig – 37 Prozent der Kunden geben an, dass sie mit dem Service ihres Anbieters sehr zufrieden seien, weitere 46 Prozent sind eher zufrieden, acht Prozent sind unzufrieden. Im europäischen Vergleich erweisen sich allerdings die deutschen Kunden als besonders zufrieden. So geben in Deutschland 83 Prozent der befragten an, dass sie sehr oder eher zufrieden seien. In Großbritannien liegt der Anteil bei 73 Prozent, in Frankreich bei 79 Prozent und in Italien nur bei 66 Prozent. „Zwar sind die deutschen Kunden im internationalen Vergleich relativ zufrieden – das hindert sie allerdings nicht daran, bei günstigeren Angeboten den Anbieter zu wechseln“, so Forst. 29 Prozent der Kunden, die bereits ein DSL-Paket haben, planen, in den kommenden zwei Jahren zu einem anderen Anbieter zu wechseln, weitere 19 Prozent sind noch unschlüssig. „Der Markt wird – angetrieben von immer neuen Preisrunden – weiter in Bewegung bleiben“, prognostitziert Müller.




Kontaktinformationen:

Ernst & Young AG
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Steuerberatungsgesellschaft
Dag-Stefan Rittmeister
Mittlerer Pfad 15
70499 Stuttgart
Telefon +49 (711) 988 11 59 80
Telefax +49 (711) 988 11 51 77
E-Mail