www.News-Ticker.org,  URL: http://www.news-ticker.org/pm.php?news_id=4349015






Anklicken zum Vergröß
München, 07.10. 2007 08:37

Ein Service von www.News-Ticker.org und Fotolabor Treml GmbH
Lotto - Lottozahlen 6 aus 49 - www.News-Ticker.org

Lotto - Lottozahlen 6 aus 49 vom Samstag, 6.10.2007

3 6 12 25 26 45

Zusatzzahl: 49

Superzahl: 2

Ziehungsreihenfolge: 26, 6, 25, 45, 12, 3

Spiel77: 9 877 254

Super6: 724 979

(Alle Angaben ohne Gewähr)
Ein Service von www.News-Ticker.org und Fotolabor Treml GmbH


04.10.2007 Lotto-Jackpot klettert auf rund 13 Millionen Euro
Bundesweit nur ein Lottospieler mit sechs Richtigen

Der Jackpot im Lotto 6 aus 49 konnte am gestrigen Feiertag nicht geknackt werden. Zwar hatte bundesweit ein Spielteilnehmer die sechs Richtigen 2, 14, 33, 42, 48 und 49 korrekt vorausgesagt, ihm fehlte jedoch die passende Superzahl 9. Der Gewinner aus Baden-Württemberg erhält für seinen Sechser rund 1,195 Millionen Euro.

Somit klettert der Jackpot bis zur nächsten Ziehung am Samstag, 6. Oktober, auf rund 13 Millionen Euro an. Im zweistelligen Millionenbereich liegt der Gewinntopf der Klasse 1 zum insgesamt sechsten Mal in diesem Jahr. Seit dem 19. September 2007 hat bundesweit in fünf aufeinander folgenden Ziehungen kein Spielteilnehmer mehr die sechs Richtigen samt Superzahl getippt. Vor einem Jahr, am 7. Oktober 2006, gelang einem Lottospieler aus Nordrhein-Westfalen der bisher höchste Gewinn in der Geschichte des deutschen Zahlenlottos in Höhe von 37,68 Millionen Euro.

Auch im Spiel 77 blieb die Gewinnklasse 1 bundesweit unbesetzt. Der Jackpot in der Zusatzlotterie wächst bis Samstag auf rund 2 Millionen Euro an.

Presse-Kontakt:
Klaus Sattler
Telefon: 0711 81 000 110
Fax: 0711 81 000 115


01.10.2007 Am Mittwoch rund 10 Millionen Euro im Lotto-Jackpot

Der Jackpot im Lotto 6 aus 49 liegt wieder im zweistelligen Millionenbereich. Da bei der vergangenen Samstagsziehung bundesweit kein Spielteilnehmer die sechs Richtigen 9, 20, 22, 27, 29, 40 samt der Superzahl 0 korrekt vorausgesagt hat, wächst der Jackpot bis zur nächsten Ziehung am Mittwoch, 3. Oktober auf rund 10 Millionen Euro an. Den mit rund 17,6 Millionen Euro bislang höchsten Lottogewinn in diesem Jahr hatte am Samstag, 7. Juli, ein Spielteilnehmer aus Niedersachsen erzielt.

Zwei Lottospieler hatten für die vergangene Samstagsziehung die sechs Richtigen angekreuzt, zum ganz großen Glück fehlte den beiden lediglich die richtige Superzahl. Die Glückspilze aus Hessen und Niedersachsen können sich nun über einen Gewinn in Höhe von jeweils rund 1,2 Millionen Euro freuen.

Auch im Spiel 77 blieb die Gewinnklasse 1 bundesweit unbesetzt. Der Jackpot in der Zusatzlotterie klettert bis Mittwoch auf rund 1 Million Euro.

Presse-Kontakt:
Klaus Sattler
Telefon: 0711 81 000 110
Fax: 0711 81 000 115


12.09.2007 Forsa-Umfrage zur Akzeptanz des staatlichen Monopols für Glücksspiel
Bürger eindeutig gegen Liberalisierung des Glücksspielmarktes

- Drei Viertel der Bundesbürger für Begrenzung des Spiels unter staatlicher Kontrolle
- Einer von zehn Befragten befürwortet Marktöffnung für private Anbieter
- Glücksspielpolitik der Bundesländer bestätigt

In den vergangenen Wochen und Monaten schlug die Auseinandersetzung um das staatliche Monopol auf Lotterien und Sportwetten hohe Wellen. Gegenstand zum Teil heftiger Kontroversen zwischen den Gegnern und Befürwortern einer Kommerzialisierung des Glücksspielmarktes war insbesondere der neue Staatsvertrag zum Glücksspielwesen in Deutschland, der zum 1. Januar 2008 in Kraft treten soll. Bislang kaum Beachtung in der Diskussion fand die Meinung der Verbraucher zum staatlichen Glücksspielmonopol. Nur 10 Prozent der Bundesbürger wünschen nämlich eine Liberalisierung des Glücksspielmarktes.

Dieses deutliche Ergebnis geht aus einer bundesweiten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa hervor, bei der zwischen Ende Juli und Anfang August insgesamt 1013 repräsentativ ausgewählte Personen ab 18 Jahren befragt wurden. 76 Prozent der Bundesbürger sprechen sich für eine Begrenzung des Glücksspiels unter staatlicher Kontrolle aus. 61 Prozent stimmen zu, dass die staatliche Regulierung zur Minimierung der Spielsuchtrisiken wichtig ist. Ein großer Teil der Verbraucher geht zudem davon aus, dass es ohne staatliche Aufsicht keine Rechtssicherheit und Verlässlichkeit für die Spielteilnehmer gäbe. Ein Prozent der Befragten wünscht sich generell mehr Glücksspielangebote.

„Die Ergebnisse der Forsa-Umfrage bestätigen einmal mehr die politische Entscheidung für ein begrenztes staatliches Glücksspielmonopol“, sagte Dr. Friedhelm Repnik, Geschäftsführer der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg und Federführer des Deutschen Lotto- und Totoblocks. „Dies ist ein eindeutiges und wichtiges Signal zugunsten des neuen Glücksspielstaatsvertrages. Die Bürger stehen hinter dem eingeschlagenen Weg der Bundesländer“, so Dr. Repnik weiter.

Nach der Rechtssprechung des Bundesverfassungsgerichts und des Europäischen Gerichtshofs ist ein Glücksspielmonopol grundsätzlich zulässig, wenn es den Zielen des Spieler- und Jugendschutzes sowie der Spielsuchtprävention dient. Der neue Glücksspielstaatsvertrag soll nach der Ratifizierung durch die Landtage zum 1. Januar 2008 in Kraft treten.

Presse-Kontakt:
Klaus Sattler
Telefon: 0711 81 000 110
Fax: 0711 81 000 115


10.09.2007 Lotto-Jackpot geht nach Berlin
Sechs Richtige mit Superzahl bringen rund 17 Millionen Euro

Ein Lottospieler aus Berlin hat allen Grund zum Jubeln. Als einziger Spielteilnehmer bundesweit hatte er die sechs Gewinnzahlen 2, 14, 26, 27, 31 und 34 sowie die richtige Superzahl 4 der vergangenen Samstagsziehung auf seinem Spielschein verzeichnet. Der Glückspilz aus der Bundeshauptstadt knackte so den mit rund 17 Millionen Euro gefüllten Jackpot und erzielte den zweithöchsten Einzelgewinn dieses Jahres im Lotto 6 aus 49.

Freuen kann sich auch ein Spielteilnehmer aus Niedersachsen. Er sagte die sechs Richtigen korrekt voraus und erhält dafür rund 3 Millionen Euro - die bislang höchste Quote der zweiten Gewinnklasse in diesem Jahr.

Dagegen wurde der Jackpot im Spiel 77 nicht geknackt. Die Gewinnklasse 1 blieb bundesweit unbesetzt, so dass der Jackpot in der Zusatzlotterie bis Mittwoch auf rund 2 Millionen Euro anwächst.

Presse-Kontakt:
Klaus Sattler
Telefon: 0711 81 000 110
Fax: 0711 81 000 115


06.09.2007 Am Samstag rund 17 Millionen Euro im Lotto-Jackpot

Der Jackpot im Lotto 6 aus 49 liegt nahe seines bisherigen Jahreshochs. Da bei der gestrigen Mittwochsziehung bundesweit kein Spielteilnehmer die sechs Richtigen 1, 9, 24, 30, 31 und 48 samt der Superzahl 4 korrekt vorausgesagt hat, wächst der Jackpot bis zur nächsten Ziehung am Samstag, 8. September, auf voraussichtlich rund 17 Millionen Euro an. Damit liegt der Gewinntopf der ersten Klasse zum zweiten Mal in diesem Jahr über der Marke von 15 Millionen Euro. Anfang Juli hatte ein Spielteilnehmer aus Niedersachsen den damals 17,6 Millionen schweren Jackpot geknackt.

Im Vorjahr hatte sich im September der spätere Rekordjackpot von knapp 37,7 Millionen Euro aufgebaut, den ein Krankenpfleger aus Nordrhein-Westfalen am 7. Oktober 2006 knackte. Damals blieb die erste Gewinnklasse über insgesamt elf aufeinander folgenden Ziehungen unbesetzt.

Bei der gestrigen Mittwochsziehung hatten insgesamt sechs Spielteilnehmer aus dem Bundesgebiet die sechs Richtigen auf ihrem Spielschein verzeichnet. Die Glückspilze aus Baden-Württemberg (3 x), Hamburg sowie Schleswig-Holstein (2 x) können sich über einen Gewinn in Höhe von jeweils rund 235.000 Euro freuen.

Neben dem Lotto 6 aus 49 wartet am kommenden Wochenende einmal mehr auch die Auswahlwette 6 aus 45 mit einem Millionenjackpot auf. Nachdem im Toto seit fast acht Monaten kein Sechser erzielt wurde, liegt der Gewinntopf der ersten Klasse mit rund 6,3 Millionen Euro auf Rekordniveau. Zuletzt Mitte Januar gelang es drei Spielteilnehmern aus dem Bundesgebiet, die sechs höchsten Unentschieden des Spieltages korrekt vorauszusagen. In der 45-jährigen Geschichte der Remiswette ist ein solch langer Zeitraum ohne Volltreffer absolut einmalig. In der Auswahlwette sind die sechs torreichsten Unentschieden aus dem 45 Spiele umfassenden Toto-Programm zu tippen, das in jeder Lotto-Verkaufsstelle erhältlich ist.

Presse-Kontakt:
Klaus Sattler
Telefon: 0711 81 000 110
Fax: 0711 81 000 115






30.08.2007 Am Samstag rund 11 Millionen Euro im Lotto-Jackpot
Jackpots auch im Spiel 77 und der Toto-Auswahlwette voll gefüllt

Der Jackpot im Lotto 6 aus 49 liegt erstmals seit Anfang Juli wieder im zweistelligen Millionenbereich. Da bei der gestrigen Mittwochsziehung bundesweit kein Spielteilnehmer die sechs Richtigen 2, 7, 16, 20, 31 und 43 samt der Superzahl 5 korrekt vorausgesagt hat, wächst der Jackpot bis zur nächsten Ziehung am Samstag, 1. September, auf rund 11 Millionen Euro an. Den mit rund 17,6 Millionen Euro bislang höchsten Lottogewinn in diesem Jahr hatte am Samstag, 7. Juli, ein Spielteilnehmer aus Niedersachsen erzielt.

Drei Lottospieler hatten für die gestrige Mittwochsziehung die sechs Richtigen angekreuzt. Die Glückspilze aus Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen sowie Schleswig-Holstein können sich nun über einen Gewinn in Höhe von jeweils rund 367.000 Euro freuen.

Auch im Spiel 77 blieb die Gewinnklasse 1 bundesweit unbesetzt. Der Jackpot in der Zusatzlotterie klettert bis Samstag auf rund 2 Millionen Euro.

Neben dem Lotto 6 aus 49 und der Zusatzlotterie Spiel 77 steht am kommenden Wochenende auch die Toto-Auswahlwette 6 aus 45 im Rampenlicht. Das monatelange Ausbleiben eines Volltreffers in der ersten Gewinnklasse hat den Jackpot in der Remiswette auf Rekordniveau steigen lassen. So ist der Toto-Gewinntopf mit rund 5,8 Millionen Euro gefüllt wie noch nie zuvor in der 45-jährigen Geschichte der Auswahlwette. In der Auswahlwette sind die sechs torreichsten Unentschieden aus dem 45 Spiele umfassenden Toto-Programm zu tippen, das in jeder Lotto-Verkaufsstelle erhältlich ist. Annahmeschluss für die Auswahlwette 6 aus 45 ist am Samstag, 1. September, 13.00 Uhr.

Presse-Kontakt:
Klaus Sattler
Telefon: 0711 81 000 110
Fax: 0711 81 000 115






22.08.2007 Volltreffer in der ersten Gewinnklasse lässt weiter auf sich warten
Toto-Jackpot steigt auf rund 5,8 Millionen Euro

Viele selbst ernannte Fußballexperten beginnen, ernsthaft an ihrem Sachverstand zu zweifeln. Seit mehr als einem halben Jahr - genau genommen seit 31 Wochen und damit so lange wie noch nie zuvor - ist es keinem Tipper in Deutschland gelungen, die sechs torreichsten Unentschieden des jeweiligen Spieltages korrekt vorauszusagen. Diese Remis aus einem 45 Fußballspiele umfassenden Programm richtig zu tippen, ist der Schlüssel zum Erfolg in der traditionsreichen Toto-Auswahlwette "6 aus 45".

Das monatelange Ausbleiben eines Volltreffers in der ersten Gewinnklasse hat den Jackpot in der Auswahlwette auf Rekordniveau steigen lassen. So ist der Toto-Gewinntopf mit rund 5,8 Millionen Euro am kommenden Wochenende des 1./2. September so voll gefüllt wie nie zuvor in der 45-jährigen Geschichte der Auswahlwette.

Am vergangenen Wochenende gehörte mit dem Wolfsburger Remis gegen Schalke 04 lediglich eine Begegnung aus der Fußball-Bundesliga zu den Gewinnzahlen. Zwei Paarungen aus Italien, eine aus der englischen Premier League sowie zwei aus der Regionalliga Süd komplettierten die sechs Richtigen in der Auswahlwette. Das hohe 3:3-Unentschieden des FSV Ludwigshafen-Oggersheim gegen den SSV Reutlingen war dabei aus Toto-Sicht die größte Überraschung des Wochenendes, da der Aufsteiger aus Rheinland-Pfalz zuvor in den ersten vier Partien torlos geblieben war.

In der Auswahlwette sind die sechs torreichsten Unentschieden aus dem 45 Spiele umfassenden Toto-Programm zu tippen, das in jeder Lotto-Verkaufsstelle erhältlich ist. Annahmeschluss für die Auswahlwette 6 aus 45 ist am Samstag, 1. September, 13.00 Uhr.

Presse-Kontakt:
Klaus Sattler
Telefon: 0711 81 000 110
Fax: 0711 81 000 115


20.08.2007 Rekord-Jackpot in der Auswahlwette "6 aus 45"
Gewinnklasse 1 zum 30. Mal in Folge unbesetzt

Immer neue Rekorde in der Toto-Auswahlwette "6 aus 45". Am vergangenen Wochenende blieb die erste Gewinnklasse der Remiswette erneut unbesetzt, so dass der Jackpot bis zur nächsten Wettrunde am Wochenende des 25./26. August auf rund 5,4 Millionen Euro anwächst. Damit ist der Toto-Gewinntopf so voll gefüllt wie noch nie zuvor in der 45-jährigen Geschichte der Auswahlwette. Im Jahr 1991 lag der Toto-Jackpot zuletzt in vergleichbarer Höhe. Damals teilten sich zwei Tipper mit umgerechnet jeweils rund 2,54 Millionen Euro die Gewinnsumme in der Klasse 1.

Der aktuelle Rekord-Jackpot in der Auswahlwette hat sich innerhalb der letzten 30 Wochen aufgebaut. Den letzten Volltreffer in der Auswahlwette landete ein Trio am Wochenende des 20./21. Januar 2007. Für den Toto-Sechser gab es damals jeweils rund 146.000 Euro.

Am kommenden Wochenende stehen neben Paarungen der ersten und zweiten Bundesliga Meisterschaftsspiele aus Italien, England sowie den Regionalligen Nord und Süd im Toto-Programm. In der Auswahlwette sind die sechs torreichsten Unentschieden aus diesem 45 Spiele umfassenden Programm zu tippen, das in jeder Lotto-Verkaufsstelle erhältlich ist. Annahmeschluss für die Auswahlwette "6 aus 45" ist am Samstag, 25. August, 13.00 Uhr.

Presse-Kontakt:
Klaus Sattler
Telefon: 0711 81 000 110
Fax: 0711 81 000 115


14.08.2007 Toto-Jackpot jetzt bei rund 5 Millionen Euro
Erneut kein Volltreffer in der ersten Gewinnklasse

Auch zum Start der Fußball-Bundesliga wurde der Jackpot in der Auswahlwette "6 aus 45" nicht geknackt. Damit blieb die erste Gewinnklasse der Remiswette zum 29. Mal in Folge unbesetzt. Der Jackpot wächst bis zur nächsten Wettrunde am 18./19. August nun auf rund 5 Millionen Euro an und liegt damit nur noch knapp unter dem Höchstwert von umgerechnet rund 5,1 Millionen Euro aus dem Jahr 1991.

Am vergangenen Wochenende gehörten Begegnungen aus sechs unterschiedlichen Fußball-Ligen zu den sechs Richtigen in der Auswahlwette. Werder Bremens 2:2-Unentschieden beim VfL Bochum und das 2:2-Remis in der Regionalliga Süd zwischen Jahn Regensburg und der SV Elversberg waren dabei die dicksten Überraschungen.

In der Auswahlwette sind die sechs torreichsten Unentschieden aus dem 45 Spiele umfassenden Toto-Programm zu tippen, das in jeder Lotto-Verkaufsstelle erhältlich ist. Annahmeschluss für die Auswahlwette "6 aus 45" ist am Samstag, 18. August, 13.00 Uhr.

Presse-Kontakt:
Klaus Sattler
Telefon: 0711 81 000 110
Fax: 0711 81 000 115








09.08.2007 Erneut kein Toto-Sechser
Jackpot wächst auf rund 4,7 Millionen Euro

8, 13, 14, 23, 25, 37 - so lautete die Gewinnreihe in der Toto-Auswahlwette "6 aus 45" am vergangenen Wochenende. Bundesweit hatte kein Spielteilnehmer die sechs höchsten Unentschieden des Spieltages korrekt vorausgesagt, so dass der Jackpot in der Gewinnklasse 1 bis zur nächsten Wettrunde am 11./12. August nun auf rund 4,7 Millionen Euro anwächst.

Der außergewöhnliche Toto-Jackpot wartet seit 28 Wochen auf einen Gewinner, so lange wie noch nie zuvor in der 45-jährigen Geschichte der Auswahlwette. Ob sich die Glücksgöttin Fortuna bewusst bis zum Start der Fußball-Bundesliga Zeit gelassen hat? Paarungen der ersten und zweiten Bundesliga zählen am Wochenende des 11./12. August ebenso zum Toto-Programm wie Meisterschaftsspiele in England, Schottland und Österreich sowie den Regionalligen Nord und Süd.

In der Auswahlwette sind die sechs torreichsten Unentschieden aus dem 45 Spiele umfassenden Toto-Programm zu tippen, das in jeder Lotto-Verkaufsstelle erhältlich ist. Annahmeschluss für die Auswahlwette „6 aus 45“ ist am Samstag, 11. August, 13.00 Uhr.

Presse-Kontakt:
Klaus Sattler
Telefon: 0711 81 000 110
Fax: 0711 81 000 115








02.08.2007 Auswahlwette-Jackpot wächst weiter
Erste Gewinnklasse nun seit mehr als einem halben Jahr unbesetzt

Auch am vergangenen Wochenende wurde der Jackpot in der Toto-Auswahlwette „6 aus 45“ nicht geknackt. Damit blieb die erste Gewinnklasse der Remiswette zum 27. Mal in Folge unbesetzt. Der Jackpot klettert bis zur nächsten Wettrunde am Wochenende 4./5. August nun auf rund 4,3 Millionen Euro und nähert sich damit zielstrebig seinem Rekord aus dem Jahr 1991 in Höhe von umgerechnet rund fünf Millionen Euro. In der Auswahlwette sind die sechs torreichsten Unentschieden aus dem 45 Spiele umfassenden Toto-Programm zu tippen, das in jeder Lotto-Verkaufsstelle erhältlich ist.

Neben Meisterschaftsspielen der Regionalligen Nord und Süd enthält das Toto-Programm am kommenden Wochenende auch Partien aus Schottland, der Schweiz, Österreich und Norwegen. Im Mittelpunkt stehen aber die mit Spannung erwarteten Duelle in der ersten Runde des DFB-Vereinspokals. Annahmeschluss für die Auswahlwette „6 aus 45“ ist am Samstag, 4. August, 13.00 Uhr.

Presse-Kontakt:
Klaus Sattler
Telefon: 0711 81 000 110
Fax: 0711 81 000 115


Kontaktinformationen:
www.News-Ticker.org