www.News-Ticker.org,  URL: http://www.news-ticker.org/pm.php?news_id=4347645






http://www.news-ticker.org/images/thumb/4347645.jpg
Duisburg, 07.02. 2007 16:25

DNA Test für Brustkrebs: Neue Möglichkeiten, versteckte Tumore bereits im Frühstadium zu erkennen ● Zuverlässig ● Sehr genau ● Einfach per Blutprobe ● PCR
WELTNEUHEIT: DNA Test für Brustkrebs

Bis heute war es nicht möglich Tumorarten in einem sehr frühen Stadium zu erkennen. Dank der neuen Methoden in der Molekularmedizin kann man einige Krebsarten nun frühzeitig erkennen. Die GENEKAM Biotechnology hat einen solchen Test nun für Brustkrebs entwickelt, der auf der PCR Technologie basiert und mit Blutproben arbeitet, und so selbst versteckte Krebstumore entdeckt. Dadurch steigen die Heilungschancen und Nebenwirkungen von Medikamenten können vermindert werden. Dieser Test ist geeignet für Frauen, die zur Risikogruppe gehören oder die von Krebs geheilt wurden und eine Rückkehr der Krankheit befürchten. Herkömmliche Diagnosemethoden (z.B. Mammographien) waren unbequem oder sogar mit Schmerzen verbunden und konnten die Untersuchung auch nicht auf molekularer Ebene durchführen. Man sollte nicht vergessen, dass Blutproben, im Gegensatz zu Lymphknoten- oder Knochenmarkbiopsieproben, beliebig oft entnehmbar sind.


Duisburg: 6. Februar 2007: Bis heute gilt Krebs als unheilbar, jedoch hat die Medizin in letzter Zeit so viele Erfolge in der Heilung erzielt, dass man davon ausgeht, dass man sehr viele Krebsarten heilen kann, falls man sie früh genug nachweisen könnte. Ebenso ist es, dass viele, die von Krebs geheilt wurden, in ständiger Angst leben, dass der Krebs zurückkommt, obwohl man alle Vorsorgeuntersuchungen gemacht hat. Doch dank der neuen Methoden der Molekularmedizin kann man einige Krebsarten (zur Zeit noch nicht alle !) frühzeitig erkennen. Genekam hat solche DNA Tests für die Erkennung von Brustkrebsmarkern entwickelt (Brustkrebs ist die am meisten verbreitete Tumorart bei Frauen). Diese Tests wurden basierend auf Methoden, die in der Fachliteratur vorhanden und erprobt sind, entwickelt. Gut an diesen Methoden ist, dass man die Untersuchung per Blut machen lassen kann und die Tests sehr genau sind, weil sie auf der PCR (Polymerase Chain Reaction) Methode basieren. Bis heute müssen sich einige Brustkrebspatientinnen einer Untersuchung am Lymphknoten oder Knochenmark (Biopsie) unterziehen lassen, die einen chirurgischen Eingriff bedeutet. Solche Biopsie-Entnahmen sind nicht beliebig wiederholbar. Aber Blutproben kann man beliebig entnehmen und sind kaum mit Schmerzen verbunden.



Normalerweise finden sich keine Brusttumorzellen in der Blutbahn, es sei denn, man hat Brustkrebs. DNA Tests sind in der Lage solche Tumorzellen frühzeitig zu erkennen, weil sie hochsensitiv und hochspezifisch sind. Bis heute nehmen Brustkrebs-gefährdete Frauen an Mammographien und sonographischen Untersuchungen als Vorsorgemaßnahmen teil, diese Maßnahmen sind nicht in der Lage die Änderungen, die auf molekularer Ebene stattfinden, zu erkennen. Solche Änderungen finden in einem sehr frühen Stadium der Krankheit statt und sind zur Zeit nur durch DNA Tests erkennbar. Zur Zeit werden standardmäßig serologische Untersuchungen für die Brustkrebstumormarker angeboten. Serologische Teste haben sehr große Nachteile wie Kreuzreaktionsprobleme und sind wenig sensitiv, deshalb sind DNA Tests die beste Lösung. Durch serologische Tests können darüber hinaus falsche Ergebnisse entstehen. Der DNA Test eignet sich für Frauen, die zur Risikogruppe gehören oder in der Vergangenheit Brustkrebs gehabt haben. Zusätzlich zu andern Untersuchungen können sie bequem per Blutprobe diesen Test machen lassen. Jeder Hausarzt ist in der Lage die erforderlichen Blutproben zu entnehmen. Es ist sinnvoll, dass Risikogruppen 1-2 mal im Jahr einen solchen DNA Test machen lassen (dies ist unsere Empfehlung).



Für den Test braucht man nur 2ml Blut in EDTA-Röhrchen. Solche Röhrchen sind in jeder Arztpraxis vorhanden und können von überall in der Welt zu uns geschickt werden. Während des DNA Tests wird die Probe auf verschiedene molekulare Marker wie Mammaglobin, K19 und CEA untersucht. Genekam ist dabei weitere Tests für Blutproben-basierte Tumormarker für Brustkrebs und andere Krebsarten wie Prostata- oder Hautkrebs etc. zu entwickeln. Außerdem sind solche Tests bezahlbar, weil sie circa 100 Euro kosten.



Die Genekam Biotechnology AG hat sich auf DNA Tests spezialisiert und hat 300 DNA Tests für verschiedene Erreger wie Vogelgrippe, Malaria, Dengue Virus entwickelt. Im letzten Jahr hat die Genekam Ihre Produkte in circa 50 Länder der Erde, als Kits verkauft.



Genekam Biotechnology AG | A molecular medicine company

Dammstraße 31-33, 47119 Duisburg, Deutschland

Telefon (0203) 55 58 58-31 Telefax (0203) 35 82 99

eMail: Website: www.genekam.de


Kontaktinformationen:
Genekam Biotechnology AG
Tel:+49-203-555858-31
Fax:+49-203-358299
Email: