www.News-Ticker.org,  URL: http://www.news-ticker.org/pm.php?news_id=4293631






http://www.news-ticker.org/images/thumb/4293631.jpg
München, 19.10. 2004 13:15


Rheingau-Taunus-Kreis: Rheingau-Taunus-Kreis: Solide Entwicklung des Wohnimmobilienmarktes

Die gute Anbindung an die Zentren des Rhein-Main-Gebietes sowie eine reizvolle Landschaft und ein hoher Freizeitwert machen den Rheingau-Taunus-Kreis als Wohnstandort attraktiv. Diese vorteilhaften Rahmenbedingungen tragen zu einer soliden Entwicklung des lokalen Wohnimmobilienmarktes bei, wenngleich sich auch hier die allgemeine wirtschaftliche Unsicherheit in einer Zurückhaltung der Käufer äußert.

Die höchsten Mieten und Preise der insgesamt sieben analysierten Städte werden derzeit in Eltville, Idstein und Niedernhausen erzielt, was insbesondere auf die im Landkreisvergleich überdurchschnittlich gute Verkehrsanbindung dieser Standorte zurückzuführen ist. Dies ist das Ergebnis einer Immobilienmarktübersicht der HVB Expertise, der Immobilienberatungsgesellschaft der HVB Group.

Das Neubauvolumen im Rheingau-Taunus-Kreis ist seit einigen Jahren rückläufig. Im Jahr 2003 lag die Zahl der fertig gestellten Wohneinheiten mit 343 deutlich unter dem Durchschnitt der Jahre 1995 bis 2002 mit 829 realisierten Wohnungen. Besonders betroffen von dieser Entwicklung war dabei der Geschosswohnungsbau.

Mit 56% entfiel der Großteil der im Jahr 2003 neu errichteten Wohneinheiten auf Ein- und Zweifamilienhäuser, wenngleich auch hier ein Rückgang zu den Vorjahren feststellbar ist.
Die Kaufpreise für ein Reihenhaus liegen derzeit zwischen 180 000 und 270 000 Euro, für eine Doppelhaushälfte werden 200 000 bis 320 000 Euro bezahlt. Bauland kostet zwischen 110 und 370 Euro/m². Die relativ großen Preisspannen ergeben sich durch die zahlreichen, meist ländlich geprägten und weniger gut angebundenen Stadtteile, die zu den preiswerteren Wohnstandorten gehören. So besteht beispielsweise im Rheingau ein Preisgefälle zwischen den Wohnlagen an der B42 und den Hanglagen.

Bei Eigentumswohnungen besteht ein Überangebot an Objekten mit zwei bis drei Zimmern. Größere Wohnungen sind zwar gesucht, das Angebot ist aber begrenzt. Derzeit werden für Neubauwohnungen zwischen 1 500 und 2 300 Euro/m² erzielt.

Auf dem Markt für Mietwohnungen, der insbesondere in Eltville, Idstein und Niedernhausen von Bedeutung ist, hält sich das Verhältnis von Angebot und Nachfrage die Waage. Die Mieten sind stabil und erreichen ein Niveau von 4 bis 8 Euro/m².


Die Übersicht im Internet
Die Immobilienmarktübersicht "Rheingau-Taunus-Kreis" (8 Seiten) der HVB Expertise liegt in den örtlichen Filialen der Bank aus. steht zudem im Internet unter www.hvbexpertise.de als PDF-Download kostenlos zur Verfügung und kann dort auch online bestellt werden. Mit Hilfe des geografischen Informationssystems können die Nutzer der Website zudem für Eltville, Geisenheim, Oestrich-Winkel und Rüdesheim sowie weitere 600 Städte und Gemeinden die aktuellen Charts zu Mieten, Kaufpreisen für bis zu fünf Objektarten und wirtschaftliche Rahmendaten abrufen sowie eine interaktive Karte ansteuern, die ihnen das freie Navigieren und Zoomen bis auf Straßenebene erlaubt. Schließlich kann der Bericht auch per Fax kostenlos unter der Nummer 089/329-42288 bestellt werden.


Kontaktinformationen:
Stephan Halling
Tel.: 069/2717-2320

Katrin Steinke
Tel.: 089/378-30381