www.News-Ticker.org,  URL: http://www.news-ticker.org/pm.php?news_id=4262642






http://www.news-ticker.org/images/thumb/4262642.jpg
München/Penzberg, 30.06. 2005 15:36

Die „Automotive Components Penzberg GmbH“ soll den Standort Penzberg langfristig sichern
MAN Nutzfahrzeuge beschließt Umwandlung des Werkes Penzberg in eine eigenständige Gesellschaft zum 1. Juli 2005

Als wesentlicher Schritt der Neustrukturierung des Werkes Penzberg wird MAN Nutzfahrzeuge zum 01. Juli 2005 ihre dortigen Aktivitäten in die neue Gesellschaft „Automotive Components Penzberg GmbH“ (ACP) überführen. An dieser Gesellschaft wird die MAN Nutzfahrzeuge AG 40 Prozent halten. 60 Prozent übernimmt der neue Alleingeschäftsführer Ralf Simon, bisher Werkleiter der Standorte München und Penzberg sowie Leiter der Geschäftseinheit Schwere Lastkraftwagen bei MAN Nutzfahrzeuge.

Die beiden Eigner der neu gegründeten ACP GmbH, MAN Nutzfahrzeuge und Ralf Simon, sind weiter im Gespräch mit potenziellen Partnern. „Wir sind zuversichtlich einen dritten Anteilseigner und Partner für die Fertigung hochwertiger Nutzfahrzeug- und Automobilkomponenten am Standort Penzberg zu finden“, so Simon. „Wir erwarten uns hiervon eine unternehmerische Stärkung, eine nachhaltig positive Ergebnisentwicklung und somit eine langfristige Absicherung des Standortes Penzberg.“



Die Umstrukturierung soll die Wettbewerbsfähigkeit des Werkes und somit die dortigen Arbeitsplätze dauerhaft sichern. Die „Automotive Components Penzberg GmbH“ gewährleistet als eigenständiges Unternehmen die Entwicklung hin zu einem zukunftsfähigen Zulieferer der Automobilindustrie. MAN Nutzfahrzeuge wird die neue Gesellschaft auf dem Weg in die Selbständigkeit begleiten und unterstützen.



Im Rahmen des Betriebsübergangs nach § 613 a BGB übernimmt die „Automotive Components Penzberg GmbH“ die Penzberger MAN-Mitarbeiter mit sämtlichen Rechten und Pflichten.



Am Standort Penzberg der MAN Nutzfahrzeuge AG werden derzeit mit etwa 700 Mitarbeitern in Werkstattfertigung vor allem kleinere Stahlkomponenten aus Dickblech und Rohren für die Lkw-Montagewerke hergestellt. Zeitgleich befinden sich mehr als 2000 unterschiedliche Teile in Produktion. Die Technologien am Standort sind: Laserschneiden, Stanzen und Pressen bis 800 Tonnen, Hand- und Roboterschweißen, Oberflächenbehandlung sowie System-Montagen.



In den vergangenen zwei Jahren musste MAN aus Kostengründen die lohnkostenintensive Kabelbaumfertigung von Penzberg in das MAN Werk Starachowice in Polen verlagern.



Kontaktinformationen:
Wieland Schmitz (Pressesprecher)

Fon +49 89 36098-380

Fax +49 89 36098-382