www.News-Ticker.org,  URL: http://www.news-ticker.org/pm.php?news_id=4238428






Anklicken zum Vergröß
Berlin, 09.09. 2007 09:36

Großer Kongress der Verführer im Oktober in Berlin
Wie verführt man Frauen? Wie wird man ein selbstbewusster Mann?

Antworten auf diese Fragen gibt es von 19. bis 21. Oktober in Berlin beim „Pickup-Congress 2007“. Ein Dutzend Männer-Coaches wird im Simon-Dach-Viertel in einem exklusiven Loft Workshops leiten, sich Diskussionen stellen und Teilnehmer einzeln coachen.

„Es ist die bisher größte Veranstaltung zum Thema Verführung und Persönlichkeitsentwicklung in Europa“, betonen die Organisatoren. Sie erwarten bis zu 350 Teilnehmer. Details findet man im Internet unter www.pickupcongress.de

„Pickup“ steht für „Aufreißen“ oder „Verführen“. Der US-amerikanische Autor Neil Strauss hat letztes Jahr ein viel beachtetes Buch darüber veröffentlicht. In vielen deutschen Städten treffen sich inzwischen Männer, um von ihren Vorbildern zu lernen.

Zu den Dozenten des „Pickup-Congress 2007“ gehören bekannte Pickup-Lehrer aus Deutschland, den Niederlanden und den USA, die entsprechend der Szene-Tradition oft unter ihren Nicknames auftreten:

Dimitri (Boston/USA), Stripped (Amsterdam), The Joker & Ra (Frankfurt), Stefan Strecker (Aachen), Dorothea Seror (Sexualexpertin, München), Lickin' (Heidenheim), D.I.A.S. (Hamburg) und Darkflame (Berlin). „Außerdem kommen noch hochkarätige Überraschungsgäste aus dem Ausland“, kündigen die Veranstalter an.

Wichtige Themen des Kongresses sind: Verführungskunst und Persönlichkeitsentwicklung, Psychologie und Neuro-Linguistische Programmierung (NLP), Selbstbewusstsein und Ausgeglichenheit, Körpersprache und sexuelle Erfüllung. Nach dem Tagesprogramm sollen die Teilnehmer ins Berliner Nachtleben ausschwärmen, wo es in einem der vielen Clubs sogar eine „Verführer-VIP-Lounge“ geben wird.

Hauptsponsoren der Veranstalter sind die Workshopveranstalter von „Progressive Seduction“ (www.progressive-seduction.de) sowie PickUp-News (www.Pickup-News.de).


Bildunterschrift:



Kontaktinformationen:
Ansprechpartner für Rückfragen: Thomas Wilk, 0163-6952366,