www.News-Ticker.org,  URL: http://www.news-ticker.org/pm.php?news_id=4227831






Anklicken zum Vergröß
Toulouse, 01.10. 2007 10:26


British Airways wird zwölf Airbus A380 für Langstreckenflotte kaufen

British Airways wird im Rahmen ihrer langfristigen Flottenmodernisierung zwölf Airbus A380 kaufen. Damit hat sich British Airways erstmals für die Einführung von Airbus-Flugzeugen für ihre Langstreckenflotte entschieden. Die Entscheidung bestätigt die Airbus-Produktstrategie, nach der der A380 eine Schlüsselrolle beim nachhaltigen und ökologisch effizientem Luftverkehrswachstum zukommt.

Die Flugzeuge werden mit Rolls-Royce-Triebwerken ausgerüstet.

„Der Airbus A380 ist eine hervorragende Lösung für unsere Märkte mit hoher Verkehrsdichte und zugleich die bestmögliche Nutzung der knappen Slots in London Heathrow. Wir haben immer gesagt, dass Umweltkriterien eine wichtige Rolle bei unserer Auswahl spielen wird. Unsere Entscheidung für den Kauf dieser Flugzeuge bestätigt dies“, sagte Willie Walsh, Chief Executive von British Airways.

„Die Entscheidung von British Airways ist ein weiterer Durchbruch für das Airbus-Flaggschiff A380. Nach einer sorgfältigen, einjährigen Prüfung konkurrierender Modelle beweist die Wahl von British Airways, dass unser Produkt das richtige Flugzeug ist, um Wachstum, Kapazitätsbeschränkungen auf Flughäfen und Umweltauflagen miteinander in Einklang zu bringen. Wir freuen uns sehr darüber, dass British Airways zum ersten Mal Airbus-Flugzeuge auf seinen Langstreckenverbindungen einsetzen wird“, sagte Tom Enders, CEO von Airbus.

Als saubereres, umweltfreundlicheres, leiseres und intelligenteres Produkt setzt die A380 schon heute neue Maßstäbe für die Umwelt im Luftverkehr. Beim Treibstoffverbrauch ist sie das sparsamste Flugzeug, das es heute gibt. Die zusätzliche Passagierkapazität ohne Steigerung der Flugfrequenzen, die ausgezeichneten Umwelteigenschaften und die niedrigeren Betriebskosten sind eine ideale Lösung für die Flughäfen und die Airlines, die sie bedienen.

Die Passagiere an Bord der A380 profitieren in allen Klassen von breiteren und bequemeren Sitzen. Gleichzeitig können sie die leiseste Kabine am Himmel genießen. Durch die Großraumkabine mit zwei durchgehenden Passagierdecks erhalten Airlines die Möglichkeit, verbesserte Standards beim Komfort auf wirtschaftliche und flexible Weise ohne Reduzierung der Flottenkapazität einzuführen. Entsprechend den aktuellen Standards für Premium-Class-Produkte kann die A380 in typischer Bestuhlung 525 Passagiere in drei Klassen in beispiellosem Komfort über Entfernungen von mehr als 15 000 km/8 000 nm befördern.

Die britische Airline wurde 1988 mit der Übernahme ihrer ersten A320-Flugzeuge zum Airbus-Betreiber. Die Airline nahm 1999 die A319 und 2004 die A321 in ihre Flotte auf. British Airways betreibt derzeit insgesamt 68 Flugzeuge der A320-Familie.

Airbus ist ein EADS-Unternehmen.



Bildunterschrift:
A380 Lufthansa - Die A380, das weltweit erste Flugzeug auf dem Langstreckenmarkt mit zwei durchgehenden Passagierdecks, wurde in enger Zusammenarbeit mit wichtigen Fluggesellschaften und rund 60 Großflughäfen entwickelt.
Als Einstiegsmodell ist die A380-Basisversion zur Beförderung von durchschnittlich 555 Passagieren in einer Dreiklassenkabine über Entfernungen von bis zu 15 000 km/8 000 nm ausgelegt, während die A380-800 bis zu 853 Passagiere aufnehmen wird.

Die A380-Familie wird Fluggesellschaften um 15 Prozent geringere Betriebskosten im Vergleich zu aktuellen Großraumflugzeugen bieten und angesichts der wachsenden Überlastung des Luftraums zudem einen wertvollen Umweltbeitrag leisten, da mit weniger Flugbewegungen mehr Passagiere befördert werden können.


800 x 578 pix, 76kByte
© Airbus


Kontaktinformationen:
Airbus Press Department
31707 Blagnac Cedex
France
www.airbus.com
mailto: