www.News-Ticker.org,  URL: http://www.news-ticker.org/pm.php?news_id=4201149






http://www.news-ticker.org/images/thumb/4201149.jpg
Frankfurt, 10.10. 2007 16:43


GDL: Noch kein Angebot von Mehdorn

DB-Chef Hartmut Mehdorn hat die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) heute über eine Pressemitteilung aufgefordert, wieder an den Verhandlungstisch zurückzukehren. „Bis zur Stunde ist jedoch weder ein verbessertes Angebot noch eine Einladung zu Tarifverhandlungen bei uns eingegangen“, so der GDL-Bundesvorsitzende Manfred Schell und weiter: „Wenn uns der Arbeitgeber zu Verhandlungen über einen eigenständigen Tarifvertrag mit Entgelt- und Arbeitszeitverbesserungen einlädt, sind wir sehr kurzfristig bereit, die Verhandlungen aufzunehmen. In dieser Zeit finden selbstverständlich keine Arbeitskämpfe statt.“

Die GDL hat heute am Arbeitsgericht Frankfurt eine einstweilige Verfügung beantragt, damit die Bahn nicht wieder Notdienstausweise ausgibt und die Mitarbeiter zu angeblichen Notdiensten heranzieht.

Die Homepage der GDL ist derzeit nicht zugänglich, weil sie heute Morgen einen Angriff eines Hackers hatte. Es ist noch nicht abzusehen, wann sie wieder freigeschaltet wird.

Ankündigung bis 18 Uhr
Bis heute 18 Uhr wird die GDL ankündigen, ob und wann morgen Streiks im Nahverkehr stattfinden. Wenn Sie heute bis 18 Uhr keine Pressemitteilung von der GDL über die Ankündigung eines Arbeitskampfes erhalten, findet morgen auch kein Streik statt.


Kontaktinformationen:
Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), Baumweg 45, 60316 Frankfurt,
Pressesprecherin Gerda Seibert, Tel.: (069) 40 57 09-34, E-Mail: , Homepage: www.gdl.de