www.News-Ticker.org,  URL: http://www.news-ticker.org/pm.php?news_id=4157843






http://www.news-ticker.org/images/thumb/4157843.jpg
Unterföhring, 08.02. 2006 11:44


www.fernsehkabel.de meldet Übernahme von Kabel Deutschland durch Providence

Die britische Investmentgesellschaft Providence Equity Partners hat heute die Übernahme der Anteile an der Kabel Deutschland GmbH (KDG) von Apax Partners und Goldman Sachs Capital Partners erfolgreich abgeschlossen. Nach der Zustimmung des Bundeskartellamtes von Ende Januar hält Providence nun rund 95 Prozent der Anteile an dem größten deutschen Kabelnetzbetreiber. Zu Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Mit dem Abschluss der Transaktion wurden auch neue Mitglieder für den Aufsichtsrat der KDG bestellt. Für Providence werden neben John Hahn und Biswajit Subramanian künftig auch Torsten Winkler, Robert Sudo und Tony Ball dem ins-gesamt zwölfköpfigen Gremium angehören. Dr. Alexander Dibelius (Goldman Sachs), Dr. Nico Hansen (Apax Partners) und Stephen Trevor (Goldman Sachs) sind aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden.

Prof. Dr. Heinz Riesenhuber, der Aufsichtsratsvorsitzende von Kabel Deutschland, sagte: "Im Namen des gesamten Aufsichtsrats möchte ich den ausscheidenden Mitgliedern Dank und Anerkennung für ihren Einsatz und ihr Fachwissen aussprechen, mit denen sie die Entwicklung des Unternehmens begleitet und gefördert haben."

Providence Equity ist einer der größten Kabelinvestoren Europas und hält neben KDG wesentliche Anteile an europäischen Kabelnetzunternehmen in den Niederlanden, Spanien, Dänemark und Schweden. Die Investmentgesellschaft unterstützt Kabel Deutschland nachhaltig in der Strategie, das Unternehmen von einem Infrastrukturanbieter zu einem Anbieter von Triple Play Diensten zu entwickeln, die Fernsehen, Radio, schnelle Internetanschlüsse und Telefonie über das Fernsehkabel umfassen.

Kabel Deutschland wird dafür erhebliche Investitionen in den Ausbau seiner Netze tätigen und deren Aufrüstung mit einem Rückkanal weiter beschleunigen. Ziel ist, dass Kabel Deutschland in drei Jahren mehr als 90 Prozent seiner insgesamt 15,3 Millionen anschließbaren Haushalte mit Triple Play Produkten versorgen kann. KDG betreibt die Kabelnetze in 13 deutschen Bundesländern und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2004/2005 (bis 31. März 2005) einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro.

Weitere Informationen unter www.fernsehkabel.de


Kontaktinformationen:
Weitere Informationen unter www.fernsehkabel.de