Der Kopierservice für CDs und DVDs.  
www.News-Ticker.org
Das Presseportal für Redaktionen und Pressestellen
   
         
                   
               
Alle Nachrichten
Secret Garden
Bundesländer
Anmelden NTO E-Mail-Service
 
 

089.com :: kunst :: kultur :: muenchen
MPG MEDIENPRODUKTION G. Grabsdorf Dipl.-Ing.(FH) :


  Wirtschaft, Handel
 
Anklicken zum Vergröß
Download
Karlsruhe, 19.12. 2007 10:07



IAS zertifiziert erstmals „schadstofffreies Hotel“ - Auszeichnung an 5-Sterne Hotel Weyberhöfe in Sailauf vergeben

Als erstes deutsches Hotel tragen die „Weyberhöfe“ in Sailauf bei Aschaffenburg
das IAS-Zertifikat „schadstofffreies Hotel“. Die Auszeichnung
wurde am 30. November an das 5-Sterne Haus vergeben. Messungen
durch Schadstoffspezialisten der IAS Institut für Arbeits- und Sozialhygiene
Stiftung ergaben keinerlei Beanstandungen.
Den Messungen im Kurfürstlichen
Schlosshotel Weyberhöfe vorangegangen
war die Erweiterung des im Jahr 1265
erbauten Gebäudes um einen
Wellnessbereich.


Nachdem die Bauarbeiten
abgeschlossen waren, hatte Peter B.
Lehnardt, der Inhaber des Hotels, die IASSpezialisten
beauftragt, das Gebäude
systematisch auf Schadstoffbelastungen
hin zu überprüfen. Dabei sei er sich, so
Lehnardt, des Risikos bewusst gewesen,
bei negativen Ergebnissen umfassende
Sanierungen vornehmen zu müssen.
„Mit der Initiative für die Messungen im
Hotel Weyberhöfe hat Herr Lehnardt
Verantwortung für seine Gäste und seine
Mitarbeiter bewiesen“, betonte IASVorstand
Dr. Dirk-Matthias Rose bei der
feierlichen Verleihung des Zertifikats am
30. November.
Für die Untersuchungsreihe im Sailaufer
Hotel simulierten die IAS-Ingenieure in den
Zimmern so genannte „Worst-Case“-Bedingungen, indem vor der Messung
die Räume mindestens zwölf Stunden unbelüftet blieben. Dabei
wurde die Raumluft auf folgende Substanzen hin geprüft: Pentachlorphenol
(PCP) und Lindan, das sind Stoffe, die bei der Verwendung von Holzschutzmitteln
und Farben freigesetzt werden können, Polychlorierte
Biphenyle (PCB) aus flammenhemmenden Anstrichen und Fensterabdichtungen
sowie Aldehyde aus Stoffen, Spanplatten, Parkett- und Siegellack.
Getestet wurden auch die Werte für flüchtige organische Verbindungen
(VOC) aus Klebern, Farben, Möbelpflegemitteln und ähnlichen
Produkten. Alle zulässigen Grenzwerte wurden bei den Messungen deutlich
unterschritten.
Die IAS Stiftung verfügt mit einer eigenen Messstelle über die notwendigen
Kompetenzen, um Gebäude zuverlässig auf gesundheitsschädliche
Substanzen zu überprüfen. Die IAS Messstelle ist von den Umweltministerien
der Bundesländer nach dem Bundesimmissionsgesetz bekannt gegeben
und durch die Zentralstelle der Länder für Sicherheitstechnik gemäß
der Gefahrstoffverordnung akkreditiert.
Keine verbindlichen Vorgaben für Gastbetriebe
„Es gibt keine verbindlichen Messvorgaben für Gastbetriebe, lediglich
Richtlinien“, erklärt IAS-Vorstand Rose. Deren Einhaltung würde in der
Regel aber nicht überprüft. „Gerade in alten Gebäuden oder nach Umbaumaßnahmen
können Gefahrstoffe vorhanden sein. Mit einer Messung,
wie wir sie in den Weyberhöfen durchgeführt haben, schützen Hotelbetreiber
ihre Gäste wirkungsvoll vor gesundheitlichen Risiken.“
(ca. 2.770 Zeichen mit Leerzeichen und Überschrift - bei Nachdruck oder Auswertung
Belegexemplar erbeten.)
Über die IAS:
Die IAS Stiftung ist eines der führenden Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen
im Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Bundesweit
vertrauen mehr als 10.000 Unternehmen mit über 1,3 Millionen Mitarbeitern
der IAS. An 140 Standorten werden kompetente Beratung und praxisorientierte
Lösungen angeboten. Kernkompetenz der IAS ist die arbeitsmedizinische
und sicherheitstechnische Betreuung nach dem Arbeitssicherheits-
und dem Arbeitsschutzgesetz. Mit ihrer Tochter, der
dbgs GesundheitsService GmbH, ist die IAS-Gruppe Europas größter Anbieter
für Verkehrsmedizin und -psychologie. Die dbgs ergänzt die Leistung
der IAS auch mit Spezialisten im Bereich der Sozialberatung. Die
IAS bietet Schulungsprogramme an und unterstützt mit Spezialisten bei
der Prävention und Gesundheitsförderung im Betrieb, in der Umwelt und
im privaten Bereich. Wesentliche Impulse gehen dabei von der eigenen
Forschung aus.



Bildunterschrift:
IAS Vorstand Dr. Dirk-Matthias Rose übergibt
das erste Zertifikat „schadstofffreies
Hotel“ an Peter B. Lenhardt (links), Inhaber
des 5-Sterne-Hotels „Weyberhöfe“ in
Sailauf bei Aschaffenburg


Kontaktinformationen:
IAS Institut für Arbeits- und
Sozialhygiene Stiftung
Steinhäuserstraße 19
76135 Karlsruhe
www.ias-stiftung.de
Rückfragen und Kontakt:
Ariane Sodtke
Marketing/Vertrieb
Tel. (0721) 8204-126
Fax (0721) 8204-430

Drucken der Pressemitteilung Drucken der Pressemitteilung

Fotolabor Treml GmbH www.News-Ticker.org News-Ticker.ch News-Ticker.at CAD-Plots.de

Fotolabor Treml GmbH www.News-Ticker.org News-Ticker.ch News-Ticker.at neon-plakate.com


 


Home |  Impressum |  Disclaimer |  Kundenbereich |  Jobmaschine für Journalisten

Fotolabor Treml GmbH www.News-Ticker.org News-Ticker.ch News-Ticker.at neon-plakate.com CAD-Plots.de