Der Kopierservice für CDs und DVDs.  
www.News-Ticker.org
Das Presseportal für Redaktionen und Pressestellen
  Fotolabor  
         
                   
               

Über 500 Pressestellen machen bereits regen Gebrauch vom kostenlosen NTO-Mail. Die ersten 100 Nutzer finden Sie nachfolgend.

NTO-Mail ist wie vieles im „Web 2.0“ kein leeres Schlagwort, sondern vielleicht Ihr Einstieg in eine neue, faszinierende und kostenlose Pressearbeit à la Web 2.0.
Herzlichst
Ihr
Wilhelm Treml

100zehn
Allianz Kulturstiftung
AL-KO Geräte GmbH
Angelika Hermann-Meier PR
arcendo communications GmbH
Arkona AG
AxiCom GmbH
AXN, a SONY company
BERU AG
Bistum Dresden-Meißen
biosyn Arzneimittel GmbH
Börse Stuttgart
BT (Germany) GmbH & Co. oHG
Buhl Data Service GmbH
Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft e.V.
Bundesministerium der Verteidigung
Carl Duisberg Centren
Carlson Wagonlit Travel
Chevrolet Deutschland GmbH
CHIP Xonio
Costa Kreuzfahrten
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Coding Technologies GmbH
COMPO
Constantin Film AG
COS Memory AG
Creditreform
Cybertrust
DBU
DaimlerChrysler
DaimlerChrysler Bank
Deutsche Bank Research
Demeter Baden-Württemberg
Deutsche Messe
Deutscher Landkreistag
Deutscher Tierschutzbund e.V.
digit media
DivX, Inc.
DNSint.com AG
Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG
Dunlop
Engel & Zimmermann AG
Europcar Deutschland
EUROSPORT
Fink & Fuchs Public Relations AG
FJH AG
Forschungszentrum Jülich GmbH
Fortinet Inc.
Fressnapf Tiernahrungs GmbH
Friedenspalast Hannover
Galileo Medien AG
Generali Versicherungen
Geothermische Vereinigung e.V.
Gerresheimer Group GmbH
GoldStar TV GmbH & Co. KG
Grundig Intermedia GmbH
Hama GmbH & Co KG
Hapag-Lloyd Kreuzfahrten GmbH
Hebel Haus GmbH
HeidelbergCement AG
HONG KONG TOURISM BOARD
hotel.de AG
Humanistische Union e.V.
iclear / kinteki GmbH
ifo Institut für Wirtschaftsforschung
INCOM Storage GmbH
INEX Communications GmbH
integranova GmbH
International Business School Lippstadt (IBS)
Iomega
Intel
iPass Deutschland GmbH
Jedox GmbH
KATAG AG
Kennametal Shared Services GmbH
Kirchenamt der EKD
Konzept PR GmbH
konzeptundform
Kulturstiftung Hansestadt Lübeck
Landesbank Berlin AG
Landeshauptstadt München
Lancom Systems GmbH
Liechtenstein Tourismus
Maharishi Veda GmbH
MAXDATA
mentasys GmbH
Mercedes-Benz
Messe Berlin
Messe Hannover
Messe Düsseldorf
Messe München GmbH
Messe Nürnberg
missio
Multimedia Verlag GmbH & Co.KG
Niedersächsischer Landtag
Nokian Reifen GmbH
Nürburgring GmbH
OASE
Open Mind
Panasonic Electric Works
Pangora GmbH
PEUGEOT DEUTSCHLAND GMBH
Postbank
Popakademie Baden-Württemberg GmbH
Pressenetzwerk für Jugendthemen e.V. (PNJ)
Preusker Health Care GmbH
R+V Versicherung
Ramada Worldwide
Red Hat, Inc.
ReNatour - Reisen
REINZ-Dichtungs-GmbH
Salzgeber & Co Medien GmbH
Samsung Semiconductor Europe GmbH
SCHÄFER IT-Systems
serVonic GmbH
SES ASTRA
Siemens AG Österreich
SIGNAL IDUNA
SinkaCom AG
Splendid Film GmbH
Star Finanz
Stendaler Landbäckerei GmbH
Stiftung Berliner Philharmoniker
Süd-Chemie AG
Swiss Hawk AG
Sybase iAnywhere
Telenet GmbH
Techniker Krankenkasse
TERRE DES FEMMES e.V.
Thomson NIS
Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde
Trademark
TURKISH AIRLINES Inc.
TÜV SÜD AG
Universität Oldenburg
Verband der Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern e.V.
Verband Privater Bauherren (VPB)
Verlag interconnections
VMware Global, Inc.
Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. - vzbv
Wüstenrot & Württembergische AG
Westfalenhallen Dortmund
ZDF
 
 
 

Betreff:Fw: HFF-Bilanz Bayerischer Filmpreis 2008

[email protected]
Datum: 25.01.2008 17:14:35

 

 

Pressemitteilung

 

 

Bayerischer Filmpreis 2008:

Elinor Lüdde erhält für ihre Rolle im HFF-Film Meer is nich den Nachwuchsdarstellerpreis

 

(HFF München, 25.01.2008) Für die Hochschule für Fernsehen und Film München ist die diesjährige Bilanz des alljährlichen Reigens um die begehrte „Pierrot“-Trophäe ein Grund zur Freude. Insgesamt Sieben Filme, an denen Absolventen der HFF als Regisseure oder Produzenten beteiligt sind, wurden mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. Aus HFF-Sicht besonders erfreulich sind: der Nachwuchsdarstellerpreis weiblich für Elinor Lüdde im HFF-Abschlußfilm Meer is nich von Hagen Keller, die beiden Preise (Produzentenpreis und Darstellerpreis männlich) für Kirschblüten Hanami von HFF-Professorin Doris Dörrie und der Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten für Kameramann Michael Ballhaus ,HFF-Honorarprofessor.

 

Elinor Lüdde spielt in Meer is nich die 17jährige Schülerin Lena, die den für sie vom Vater ausgesuchten Beruf ablehnt und unbedingt Schlagzeugerin werden möchte. Sie glaubt nach vielen und langen Schwankungen schließlich an sich selbst, lässt alle Hindernisse und Zweifel hinter sich und findet am Ende ihren Weg. Die Jury des Bayerischen Filmpreises überzeugte an Elinor Lüddes Schauspiel vor allem, wie „glänzend“ sie diese Rolle ausfüllt. Sie strahle, so die Begründung, „bei aller Zurückhaltung ... Natürlichkeit, Sympathie, Zielstrebigkeit und Überzeugung aus. So wünsche man sich junge Schauspielerinnen.“

Der Film Meer is nich ist Hagen Kellers Abschlussfilm in der Abteilung Film und Fernsehspiel der Hochschule für Fernsehen und Film München. Der Film ist eine Produktion der Ostlicht Filmproduktion zusammen mit MDR, SWR und der HFF München. Der Film wurde vom FilmFernsehFonds Bayern (FFF), der Mitteldeutsche Medienförderung und der Filmförderanstalt FFA gefördert und befindet sich im Verleih von KINOWELT und erlebte seine Weltpremiere während der Hofer Filmtage im letzten Herbst.

 

Darüber hinaus ging der „Darstellerpreis weiblich“ an Martina Gedeck für ihre Rolle im Film Meine schöne Bescherung von HFF-Absolventin Vanessa Jopp. Den „Darstellerpreis männlich erhielt Elmar Wepper für seine Rolle in Kirschblüten Hanami von HFF-Absolventin und –Professorin Doris Dörrie. Dörries Film Kirschblüten Hanami erhielt auch den mit 200.000.- Euro dotierten Produzentenpreis (Olga-Film, Molly von Fürstenberg und Harald Kügler). Mit einem „Pierrot“ für „Nachwuchsdarstellerin weiblich“ wurde auch der Film Ein fliehendes Pferd von HFF-Absolventen und Regisseur Rainer Kaufmann ausgezeichnet. Petra Schmidt-Schaller erhielt den Preis für ihre Rolle als Helene in dieser „fesselnden“ Verfilmung des Romans von Martin Walser. Der Spezialpreis der Jury ging an HFF-Absolvent Veit Helmer für seine „skurril verrückte Tragikkomödie“ Absurdistan. HFF-Absolvent Christian Schmidt bekam diese Mal nicht als Regisseur sondern als Nachwuchsproduzent den Preis der Verwertungsgesellschaft für Nutzungsrechte an Filmwerken (VGF). Zusammen mit seiner Partnerin Britta Knöller der 23/5 Filmproduktion erhält er 60.000.- Euro für die Produktion von Am Ende kommen Touristen. Und zu guter letzt bekam Michael Ballhaus, Honorarprofessor der HFF München, den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten. „Kein anderer beherrscht so meisterhaft die Kunst, mit der Kamera Geschichten zu erzählen. Respekt und Dank verdient sein großes Engagement für den filmischen Nachwuchs, so der Laudator Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein.

HFF-Präsident Dr. Gerhard Fuchs gratuliert recht herzlich allen Preisträgern zu ihren Erfolgen.

 

Kontakt und weitere Informationen:

 

Hochschule für Fernsehen und Film München

Presse / Öffentlichkeitsarbeit

Frankenthaler Straße 23

81539 München

 

Mario Beilhack

fon: 089-6 89 57 451

fax: 089-6 89 57 459

Email:

 

Gabriele von Schlieffen

fon: 089-6 89 57 126

fax: 089-6 89 57 129

Email:

www.hff-muc.de


 


Suche in NTO-Mail



NTO-Mail
Version 1.5

Pressemitteilungen gratis per E-Mail online stellen.

Nehmen Sie einfach die Adresse:

NTOmail@
www.news-ticker.org


in Ihren E-Mailverteiler auf.

Automatisch wird Ihre
E-Mail, mit der Pressemitteilung als Text und wenn Sie möchten auch mit Anhang im PDF- oder Word-Format, angezeigt.

Auch Pressebilder können Sie im JPEG-Format anfügen.

Journalisten und Redaktionen können Ihre Pressemeldungen „Just in time“ ansehen und downloaden.

Hitliste der PR-Brüller des Jahres - Betaversion

www.Cad-Plots.de

Home |  Impressum |  Disclaimer |  Kundenbereich |  Jobmaschine für Journalisten

Fotolabor Treml GmbH www.News-Ticker.org News-Ticker.ch News-Ticker.at neon-plakate.com CAD-Plots.de