www.News-Ticker.org

RSS-Feed



NTO Ad-hoc-Mitteilungen werden übernommen von:

NTO Ad-hoc-Mitteilungen

NTO Ad-hoc-Mitteilungen suchen:
Zurück     Drucken Drucken  



Ad-hoc-Mitteilung
freenet.de AG, Hamburg, Deutschland, 08.03.2005


Stellungnahme der freenet.de AG zur möglichen Verschmelzung mit der mobilcom AG


Ad-hoc-Mitteilung gemäß § 15 WpHG in Deutschland bzw. § 82 Börsengesetz in Österreich bzw. Art. 72 Kotierungsreglement für die Schweiz, übermittelt durch NTO Ad-hoc.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



Stellungnahme der freenet.de AG zur möglichen Verschmelzung mit der mobilcom AG

Nach der Ankündigung der mobilcom AG vergangenen Freitag, eine Verschmelzung mit der freenet.de AG anzustreben, hat der Vorstand der freenet.de AG mit der Evaluierung der Vor- und Nachteile sowie der möglichen Vorgehensweisen begonnen.

Sollte der Vorstand der freenet.de AG nach sorgfältiger Prüfung zum Schluss kommen, dass eine Verschmelzung beider Unternehmen vorteilhaft sein könnte, beabsichtigt der freenet Vorstand das zu verhandelnde Umtauschverhältnis der Aktien beider Unternehmen nicht auf Basis von Wirtschaftsprüfergutachten, sondern mit Hilfe von markt- und potenzialorientierten Wertgutachten, die von Investmentbanken erstellt werden, zu ermitteln.



Ende der Ad-hoc-Mitteilung. Erstveröffentlichung dieser Ad-hoc-Mitteilung am 08.03.2005.



Rückfragehinweis: Neumann Andreas
Tel: +49 (0)40 51306 778 /
E-Mail:



Emittent: freenet.de AG
Deelbögenkamp 4c
22297 Hamburg
Tel: +49 (0)40 51306 778
Fax: +49 (0)40 51306 970
E-Mail:
Internet: www.freenet-ag.de
ISIN: DE0005792006
Indizes: TecDAX, Prime Standard
Börsen: Geregelter Markt: Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr:
Berliner Wertpapierbörse, Hamburger Wertpapierbörse,
Baden-Württembergische Wertpapierbörse, Börse Düsseldorf,
Niedersächsische Börse zu Hannover, Bayerische Börse,
Bremer Wertpapierbörse (BWB)
Branche: Internet
Sprache: Deutsch
Land: Deutschland



Diese Ad-hoc-Mitteilung wurde von NTO Ad-hoc am 09.03.2005 um 12.06 Uhr veröffentlicht.



Zurück     Drucken der Pressemitteilung Drucken