Der Kopierservice für CDs und DVDs.width= width= www.News-Ticker.org

Über 1200 Pressestellen machen bereits regen Gebrauch vom kostenlosen NTO-Mail. Die ersten 100 Nutzer finden Sie nachfolgend.

NTO-Mail ist wie vieles im „Web 2.0“ kein leeres Schlagwort, sondern vielleicht Ihr Einstieg in eine neue, faszinierende und kostenlose Pressearbeit à la Web 2.0.
Herzlichst
Ihr
Wilhelm Treml

100zehn
Allianz Kulturstiftung
AL-KO Geräte GmbH
Angelika Hermann-Meier PR
arcendo communications GmbH
Arkona AG
AxiCom GmbH
AXN, a SONY company
BERU AG
Bistum Dresden-Meißen
biosyn Arzneimittel GmbH
Börse Stuttgart
BT (Germany) GmbH & Co. oHG
Buhl Data Service GmbH
Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft e.V.
Bundesministerium der Verteidigung
Carl Duisberg Centren
Carlson Wagonlit Travel
Chevrolet Deutschland GmbH
CHIP Xonio
Costa Kreuzfahrten
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Coding Technologies GmbH
COMPO
Constantin Film AG
COS Memory AG
Creditreform
Cybertrust
DBU
DaimlerChrysler
DaimlerChrysler Bank
Deutsche Bank Research
Demeter Baden-Württemberg
Deutsche Messe
Deutscher Landkreistag
Deutscher Tierschutzbund e.V.
digit media
DivX, Inc.
DNSint.com AG
Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG
Dunlop
Engel & Zimmermann AG
Europcar Deutschland
EUROSPORT
Fink & Fuchs Public Relations AG
FJH AG
Forschungszentrum Jülich GmbH
Fortinet Inc.
Fressnapf Tiernahrungs GmbH
Friedenspalast Hannover
Galileo Medien AG
Generali Versicherungen
Geothermische Vereinigung e.V.
Gerresheimer Group GmbH
GoldStar TV GmbH & Co. KG
Grundig Intermedia GmbH
Hama GmbH & Co KG
Hapag-Lloyd Kreuzfahrten GmbH
Hebel Haus GmbH
HeidelbergCement AG
HONG KONG TOURISM BOARD
hotel.de AG
Humanistische Union e.V.
iclear / kinteki GmbH
ifo Institut für Wirtschaftsforschung
INCOM Storage GmbH
INEX Communications GmbH
integranova GmbH
International Business School Lippstadt (IBS)
Iomega
Intel
iPass Deutschland GmbH
Jedox GmbH
KATAG AG
Kennametal Shared Services GmbH
Kirchenamt der EKD
Konzept PR GmbH
konzeptundform
Kulturstiftung Hansestadt Lübeck
Landesbank Berlin AG
Landeshauptstadt München
Lancom Systems GmbH
Liechtenstein Tourismus
Maharishi Veda GmbH
MAXDATA
mentasys GmbH
Mercedes-Benz
Messe Berlin
Messe Hannover
Messe Düsseldorf
Messe München GmbH
Messe Nürnberg
missio
Multimedia Verlag GmbH & Co.KG
Niedersächsischer Landtag
Nokian Reifen GmbH
Nürburgring GmbH
OASE
Open Mind
Panasonic Electric Works
Pangora GmbH
PEUGEOT DEUTSCHLAND GMBH
Postbank
Popakademie Baden-Württemberg GmbH
Pressenetzwerk für Jugendthemen e.V. (PNJ)
Preusker Health Care GmbH
R+V Versicherung
Ramada Worldwide
Red Hat, Inc.
ReNatour - Reisen
REINZ-Dichtungs-GmbH
Salzgeber & Co Medien GmbH
Samsung Semiconductor Europe GmbH
SCHÄFER IT-Systems
serVonic GmbH
SES ASTRA
Siemens AG Österreich
SIGNAL IDUNA
SinkaCom AG
Splendid Film GmbH
Star Finanz
Stendaler Landbäckerei GmbH
Stiftung Berliner Philharmoniker
Süd-Chemie AG
Swiss Hawk AG
Sybase iAnywhere
Telenet GmbH
Techniker Krankenkasse
TERRE DES FEMMES e.V.
Thomson NIS
Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde
Trademark
TURKISH AIRLINES Inc.
TÜV SÜD AG
Universität Oldenburg
Verband der Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern e.V.
Verband Privater Bauherren (VPB)
Verlag interconnections
VMware Global, Inc.
Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. - vzbv
Wüstenrot & Württembergische AG
Westfalenhallen Dortmund
ZDF
 
 
 

Betreff:Landkreistag zu Jobcenter-Vorschlag des B

Waltraud Nothof
Datum: 19.02.2009 14:22:42
Pressemitteilung des Deutschen Landkreistages
19. Februar 2009



 Landkreistag zu Jobcenter-Vorschlag des Bundesarbeitsministers:

Bestehende Optionen absichern – Option erweiterbar halten – Bundesdominanz im ZAG zurückführen

 

Der Deutsche Landkreistag (DLT) als Vertreter von drei Vierteln der kommunalen Aufgabenträger nach dem SGB II hat sich heute zum Vorschlag des Bundesarbeitsministers zur Jobcenter-Reform geäußert. Präsident Landrat Hans Jörg Duppré (Südwestpfalz) machte deutlich, dass für den Deutschen Landkreistag die Entwürfe nur dann zustimmungsfähig seien, wenn der dauerhafte Fortbestand der Optionskommunen verfassungsrechtlich zweifelsfrei feststehe, die Option einfachgesetzlich erweiterbar bleibe, hierbei auch Gebietesreformen Berücksichtigung fänden und die starke Dominanz des Bundes in den neuen Zentren für Arbeit und Grundsicherung (ZAG) zurückgeführt werde. „Nur unter diesen – allerdings unabweisbaren – Bedingungen bildet der vorliegende Vorschlag durchaus eine Diskussionsgrundlage für eine Einigung noch in dieser Legislaturperiode.“

 
Für den DLT sind die Entwürfe nur dann zustimmungsfähig, wenn:

 ·         der dauerhafte Fortbestand der Optionskommunen verfassungsrechtlich zweifelsfrei feststeht und die Bundesregierung dafür eine tragfähige Lösung vorschlägt,

·         die Option einfachgesetzlich erweiterbar bleibt und insbesondere die 22 getrennten Aufgabenwahrnehmer darauf zugreifen können,

·         durch Gebietsnachfolgeklauseln gesichert ist, dass bei bereits vollzogenen (Sachsen und Sachsen-Anhalt) und unter Umständen bevorstehenden Gebietsreformen  
      (Mecklenburg-Vorpommern) der Rechtsnachfolger der Optionskommune(n) selbst über die Aufgabenerfüllungsreform entscheiden kann,

·         die ZAG bei Gebietsreformen in reinen ARGE-Bereichen dem neuen Kreisgebiet angepasst werden (Einräumigkeit der Verwaltung) und

·         die starke Dominanz des Bundes in den neuen ZAG zurückgeführt wird.

 Einzelheiten sind dem anliegenden Positionspapier zu entnehmen.

Duppré sagte, der dauerhafte Fortbestand der Optionskommunen dürfe nicht nur Teil des Vorschlags des Bundesarbeitsministers, sondern müsse verfassungsrechtlich zweifelsfrei gesichert sein. „Insoweit bedarf es einer klaren Aussage der Bundesregierung zu dieser Frage. Wir wollen an dieser Stelle nur Sicherheit und Klarheit für die Optionskommunen. Es kann nicht sein, dass durch das vorliegende Gesetzespaket die verfassungswidrige ARGE auf eine verfassungsrechtlich sichere Grundlage gestellt wird und zugleich die bisher unzweifelhaft verfassungskonforme Option unabschätzbaren verfassungsrechtlichen Risiken ausgesetzt wird“, so der DLT-Präsident.

 Zudem müsse die Option zumindest einfachgesetzlich erweiterbar bleiben, damit insbesondere die 22 Landkreise darauf zugreifen könnten, die derzeit ihre Aufgaben getrennt von der Bundesagentur für Arbeit wahrnehmen, so Duppré abschließend.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Waltraud Nothof
Sekretariat Pressestelle
______________________

Deutscher Landkreistag
Ulrich-von-Hassell-Haus
Lennéstraße 11
10785 Berlin

Tel.: (030) 59 00 97 - 3 18
Fax: (030) 59 00 97 - 4 12
E-Mail:
Internet: www.Landkreistag.de und www.Kreisnavigator.de


 





Über 1200 Pressestellen machen bereits regen Gebrauch vom kostenlosen NTO-Mail. Die ersten 100 Nutzer finden Sie nachfolgend.

NTO-Mail ist wie vieles im „Web 2.0“ kein leeres Schlagwort, sondern vielleicht Ihr Einstieg in eine neue, faszinierende und kostenlose Pressearbeit à la Web 2.0.
Herzlichst
Ihr
Wilhelm Treml

100zehn
Allianz Kulturstiftung
AL-KO Geräte GmbH
Angelika Hermann-Meier PR
arcendo communications GmbH
Arkona AG
AxiCom GmbH
AXN, a SONY company
BERU AG
Bistum Dresden-Meißen
biosyn Arzneimittel GmbH
Börse Stuttgart
BT (Germany) GmbH & Co. oHG
Buhl Data Service GmbH
Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft e.V.
Bundesministerium der Verteidigung
Carl Duisberg Centren
Carlson Wagonlit Travel
Chevrolet Deutschland GmbH
CHIP Xonio
Costa Kreuzfahrten
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Coding Technologies GmbH
COMPO
Constantin Film AG
COS Memory AG
Creditreform
Cybertrust
DBU
DaimlerChrysler
DaimlerChrysler Bank
Deutsche Bank Research
Demeter Baden-Württemberg
Deutsche Messe
Deutscher Landkreistag
Deutscher Tierschutzbund e.V.
digit media
DivX, Inc.
DNSint.com AG
Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG
Dunlop
Engel & Zimmermann AG
Europcar Deutschland
EUROSPORT
Fink & Fuchs Public Relations AG
FJH AG
Forschungszentrum Jülich GmbH
Fortinet Inc.
Fressnapf Tiernahrungs GmbH
Friedenspalast Hannover
Galileo Medien AG
Generali Versicherungen
Geothermische Vereinigung e.V.
Gerresheimer Group GmbH
GoldStar TV GmbH & Co. KG
Grundig Intermedia GmbH
Hama GmbH & Co KG
Hapag-Lloyd Kreuzfahrten GmbH
Hebel Haus GmbH
HeidelbergCement AG
HONG KONG TOURISM BOARD
hotel.de AG
Humanistische Union e.V.
iclear / kinteki GmbH
ifo Institut für Wirtschaftsforschung
INCOM Storage GmbH
INEX Communications GmbH
integranova GmbH
International Business School Lippstadt (IBS)
Iomega
Intel
iPass Deutschland GmbH
Jedox GmbH
KATAG AG
Kennametal Shared Services GmbH
Kirchenamt der EKD
Konzept PR GmbH
konzeptundform
Kulturstiftung Hansestadt Lübeck
Landesbank Berlin AG
Landeshauptstadt München
Lancom Systems GmbH
Liechtenstein Tourismus
Maharishi Veda GmbH
MAXDATA
mentasys GmbH
Mercedes-Benz
Messe Berlin
Messe Hannover
Messe Düsseldorf
Messe München GmbH
Messe Nürnberg
missio
Multimedia Verlag GmbH & Co.KG
Niedersächsischer Landtag
Nokian Reifen GmbH
Nürburgring GmbH
OASE
Open Mind
Panasonic Electric Works
Pangora GmbH
PEUGEOT DEUTSCHLAND GMBH
Postbank
Popakademie Baden-Württemberg GmbH
Pressenetzwerk für Jugendthemen e.V. (PNJ)
Preusker Health Care GmbH
R+V Versicherung
Ramada Worldwide
Red Hat, Inc.
ReNatour - Reisen
REINZ-Dichtungs-GmbH
Salzgeber & Co Medien GmbH
Samsung Semiconductor Europe GmbH
SCHÄFER IT-Systems
serVonic GmbH
SES ASTRA
Siemens AG Österreich
SIGNAL IDUNA
SinkaCom AG
Splendid Film GmbH
Star Finanz
Stendaler Landbäckerei GmbH
Stiftung Berliner Philharmoniker
Süd-Chemie AG
Swiss Hawk AG
Sybase iAnywhere
Telenet GmbH
Techniker Krankenkasse
TERRE DES FEMMES e.V.
Thomson NIS
Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde
Trademark
TURKISH AIRLINES Inc.
TÜV SÜD AG
Universität Oldenburg
Verband der Lehrer an beruflichen Schulen in Bayern e.V.
Verband Privater Bauherren (VPB)
Verlag interconnections
VMware Global, Inc.
Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. - vzbv
Wüstenrot & Württembergische AG
Westfalenhallen Dortmund
ZDF

NTO-Mail
Version 1.5

Pressemitteilungen gratis per E-Mail online stellen.

Nehmen Sie einfach die Adresse:

NTOmail@
www.news-ticker.org


in Ihren E-Mailverteiler auf.

Automatisch wird Ihre
E-Mail, mit der Pressemitteilung als Text und wenn Sie möchten auch mit Anhang im PDF- oder Word-Format, angezeigt.

Auch Pressebilder können Sie im JPEG-Format anfügen.

Journalisten und Redaktionen können Ihre Pressemeldungen „Just in time“ ansehen und downloaden oder per RSS-Feed im Kundenbereich abonnieren.
Hitliste der PR-Brüller des Jahres - Betaversion
www.Cad-Plots.de