Korruption in Deutschland

St. Ingbert will gegen Korruption vorgehen

created by Saarbrücker Zeitung |

St. Ingbert. Als erste saarländische Gemeinde will St. Ingbert dem Verein „Transparency International (TI) Deutschland“ beitreten. Dies hat der Stadtrat auf Antrag der Familien-Partei beschlossen. St. Ingbert wird in dem gemeinnützigen Verein Mitglied, um die Stadt nachhaltig auf Werte wie Transparenz, Verantwortlichkeit, Integrität, Solidarität, Zivilcourage, Gerechtigkeit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit festzulegen. „Gerade auf kommunaler Ebene hört man immer wieder von Günstlingsverhalten“, heißt es in einem Brief des Fraktionsvorsitzenden der Familien-Partei, Roland Körner, an den Oberbürgermeister, „dabei ist es wichtig, anvertraute Macht eben nicht gerade zum privaten Nutzen oder Vorteil zu missbrauchen. Der Beitritt kann helfen, in Verwaltung und Politik eine vertrauenswürdige, transparente, werteorientierte und zivile demokratische Politikkultur zu implementieren. Von: Cornelia Jung

Presseschau News Ticker

Saarbrücker Zeitung

St. Ingbert will gegen Korruption vorgehen

St. Ingbert. Als erste saarländische Gemeinde will St. Ingbert dem Verein „Transparency International (TI) Deutschland“ beitreten. Dies hat der Stadtrat auf Antrag der Familien-Partei beschlossen. St. Ingbert wird in dem gemeinnützigen Verein Mitglied, um die Stadt nachhaltig auf Werte wie Transparenz, Verantwortlichkeit, Integrität, Solidarität, Zivilcourage, Gerechtigkeit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit festzulegen. „Gerade auf kommunaler Ebene hört man immer wieder von Günstlingsverhalten“, heißt es in einem Brief des Fraktionsvorsitzenden der Familien-Partei, Roland Körner, an den Oberbürgermeister, „dabei ist es wichtig, anvertraute Macht eben nicht gerade zum privaten Nutzen oder Vorteil zu missbrauchen. Der Beitritt kann helfen, in Verwaltung und Politik eine vertrauenswürdige, transparente, werteorientierte und zivile demokratische Politikkultur zu implementieren. Von: Cornelia Jung

Ein Code of conduct sollte in naher Zukunft entwickelt werden.“ Mit dem Beitritt verpflichten sich die Mitglieder, diesen Verhaltenskodex anzuerkennen mit dem Ziel, der Korruption in Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Justiz, Zivilgesellschaft und dem täglichen Leben die Stirn zu bieten. Transparency International handelt unabhängig und überparteilich und mit dem Auftrag, korruptionsfördernde Strukturen und Rahmenbedingungen in allen Lebensbereichen zu identifizieren und so zu verändern, dass Bestechlichkeit in vielen Bereichen gesellschaftlich geächtet und nachhaltig eingedämmt wird.

 

Ein zu zahlender Mitgliedsbeitrag kann auf jährlich 1000 Euro bemessen werden. Wie Körners Schreiben zu entnehmen ist, sehe man in dem Beitritt einen wichtigen Schritt zu mehr Transparenz und Glaubwürdigkeit in Politik und Verwaltung in St. Ingbert.

 

Back

To top