Politik und Medien verdummen Deutschland

Medien im „Alles wird gut - Modus“

Die vom Aussterben bedrohten deutschen Medien versuchen alles, um ihre Artenvielfalt zu erhalten.
Sie wirken, als wenn sie psychedelische Pilze, LSD oder andere Drogen genommen hätten. Die
euphorisierende Placebo-Wirkung lässt sie alles durch die rosarote Brille sehen. Alles ist schön (dumm),
die Steuern sprudeln, die Wirtschaft brummt, der Energieausstieg eine Heldentat, die innere Sicherheit
so perfekt wie nie, die Bauern werden vom Staat gemästet wie Martinsgänse und die Rentner sind im Kaufrausch.

In Deutschland gibt es keine Probleme – nur Lösungen, die man gerne verschweigt.

Ein gutes Beispiel: Bei einem Amoklauf in München tötete der 18-jährige Schüler David S. am 22. Juli 2016
am und im Olympia-Einkaufszentrum (OEZ) im Stadtbezirk Moosach neun Menschen. Die Medien berichteten
absolut euphorisch. Die Münchner Polizei wurde zum „Held des Alltags“ ernannt. Der Pressesprecher als
„Lichtgestalt seiner Zunft“ gelobt. Er wurde so in den bayerischen Himmel gehoben, dass ihm das sogar Selbst
peinlich wurde. 2500 Zivilbeamte im Einsatz und Bundeswehreinheiten wurden in Alarmbereitschaft versetzt –
die Anti-Terror-Einheit der Bundespolizei war gerade anderweitig beschäftigt.

Ein halbes Jahr später stellte der Innenausschuss des Bayerischen Landtags fest: Die Münchener Polizei hat
völlig versagt. Eine Millionenstadt wurde 24 Stunden sinnlos lahmgelegt. Zivilbeamte hatten Angst und
Schrecken verbreitet. Die Ausbildung und Ausrüstung der Polizei ist völlig unzureichend. Ein Zugriff auf den
kindlichen und verwirrten Nazi-Täter hätte kurz nach der Tat erfolgen können und müssen.

Die Medien berichten dann: Ja, es ist alles nicht so optimal gelaufen. Aber das ist nicht so schlimm, da die
Münchner Polizei so viel dazu gelernt hat und jetzt nie wieder Fehler machen wird. Alleiniger Verantwortlicher
für dieses Desaster ist der wunderbare bayerische Innenminister Joachim Herrmann – das schreibt niemand.
Nachdem Innenminister Joachim Herrmann schon Kinder kriminalisiert, sollte er endlich zurücktreten.

Ministerpräsident Horst Seehofer wäre gut beraten sich nicht als Mini-Trump zu präsentieren, sondern endlich
Ordnung in seinem Kabinett zu schaffen. Milliardenaufträge bei Präsident Putin akquirieren, kann Linde AG
Vorstand Prof. Dr.-Ing. Aldo Belloni sicher besser. Es ist unwahrscheinlich, dass die Weltfirma Linde auf den
Beistand des Ministerpräsidenten angewiesen ist (eher umgekehrt).

Die CSU fühlt sich in Deutschland als Nabel der Welt. Ihre ausgeprägte Arroganz und Selbstherrlichkeit ist
weltweit einzigartig. Woher kommt das eigentlich? In Deutschland leben und arbeiten deutlich mehr Muslime als
CSU-Wähler. Die Linken und die Grünen haben auch mehr Wähler als die CSU. Trotzdem brüllt eine der kleinsten
politischen Parteien, lauter als der größte Löwe im schwarzen Kontinent.

Auch die Gerichte werden immer mehr zum Spielball der Politik. Der völlig sinnbefreite Atomausstieg schädigte
die Energiekonzerne und deren Aktionäre um viele Milliarden. Der Ruf nach Entschädigung wurde immer lauter.
Schadensersatzklagen gegen den Staat werden von den Gerichten, nach gefühlter 20-jähringer Verfahrensdauer,
gnadenlos abgeschmettert. Dann hatten Bundesregierung und Konzerne eine grandiose Idee, die alle Beteiligten
aus dem Dilemma befreite – die Kernbrennstoffsteuer. Die Brennelemente Steuer ist verfassungswidrig. Das hat
das Bundesverfassungsgericht, nach kurzer Verfahrensdauer geurteilt. Die Konzerne bekommen acht Milliarden
Euro und die Aktionäre sind glücklich.

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur
Brennelemente Steuer als "schallende Ohrfeige für die schwarz-gelbe Vorgängerregierung" bezeichnet. Sie sei
"das Ergebnis des Chaos, das Union und FDP in der Atompolitik angerichtet haben", erklärte Hendricks. Dass
sich "dieser schwarz-gelbe Murks" für die Atomkonzerne auch noch auszahle, mache das Urteil des
Bundesverfassungsgerichts zu "einem kolossalen Ärgernis".

Ach so, die Vorgänger sind schuld – so geht Politik heute.


Wilhelm Treml
Journalist
Ludwig-Thoma-Str. 13
82229 Seefeld
Tel.: 089 357 624 744
Email: redaktion@news-ticker.org

PS: Schleichwerbung in ARD und ZDF. Bei den Top-Nachrichten, zu den besten Sendezeiten, werden immer
dieselben Experten für Computer- und Handythemen befragt. Es sind immer „Experten“ aus einem bekannten
Computerverlag in Hannover. Das dieser Verlag eine tiefe Zuneigung zu rechtem Gedankengut hat ist selbst den
Wölflingen unter den Pfadfindern bekannt. Seit Ihr eigentlich noch zu retten?

To top